Doodle strebt 200 Mio Nutzer monatlich an

Michael Brecht

Michael Brecht, CEO Doodle. (Foto: Doodle)

Genf – Der Online-Terminplaner Doodle will mittelfristig weltweit auf rund 200 Mio Nutzer pro Monat kommen. Man strebe ein jährliches Wachstum von mehr als 30% an, sagte Geschäftsführer Michael Brecht in einem Interview mit der Zeitung «Le Temps».

Derzeit verzeichne Doodle mehr als 22 Mio Nutzer pro Monat, sei dies über Mobiltelefon, Computer oder auf der Premiumversion für Unternehmen, so Brecht. «Das ist etwa ein Drittel mehr als noch 2013».

75 % der Umsätze mit Werbung
«Wir sind hochprofitabel… in einem zweistelligen Bereich», sagte Brecht in den Interview weiter, ohne genauere Zahlen zu nennen. Gemäss seinen Angaben kommt Doodle auf jährliche Umsätze von «mehreren Millionen Franken». Die Umsätze stammten zu rund 75% aus der Werbung, die verbleibenden 25% erwirtschafte das Unternehmen mit der zahlungspflichtigen Version für professionelle Anwender. «Ich weiss aber ehrlich nicht, wie viel Doodle heute Wert ist.»

Starkes Wachstum in Nord- und Südamerika
Ein starkes Wachstum verzeichneten die Aktivitäten derzeit in Brasilien wie auch in den anderen Gegenden von Lateinamerika und Nordamerika. In den USA, wo Doodle rund sechs Mio Nutzer hat, liege die Wachstumsrate derzeit bei 35% jährlich.

Das Verlagshaus Tamedia ist seit 2011 zu 49% an Doodle beteiligt. Bis Ende des Monats werde Tamedia praktisch das gesamte Unternehmen übernehmen, so Brecht. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.