Emmi stärkt sein Auslandgeschäft

Urs Riedener

Emmi-CEO Urs Riedener.

Luzern – Emmi will international weiter wachsen und mittelfristig ihren Umsatz zu gleichen Teilen im In- und Ausland erwirtschaften. Mit der Erhöhung der Beteiligungen an der Kaiku Corporación Alimentaria in San Sebastián/Spanien (von 42,6 % auf 66 %) und an der Diprola S.A.S. in Avignon/Frankreich auf 63 % stärkt sie ihr Auslandgeschäft weiter.

Die Strategie von Emmi sieht vor, mittelfristig den Umsatzanteil des Auslandgeschäfts auf 50 % zu erhöhen (aktuell 29,8 %). Dieses Wachstum soll organisch und mittels Akquisitionen erreicht werden. Mit der Aufstockung zweier Beteiligungen mache Emmi einen weiteren wichtigen Internationalisierungsschritt, schreibt das Unternehmen in einer Medienmitteilung.

Kaiku: Milchverarbeiterin mit internationaler Vernetzung
Emmi erhöht ihre Beteiligung an der nordspanischen Kaiku Corporación Alimentaria von 42,6 % auf rund 66 %. Die entsprechenden Gesellschaftsanteile hat Emmi von verschiedenen Minderheitsaktionären von Kaiku erworben. Die entsprechenden Vereinbarungen wurden am 2. Juli 2012 in San Sebastián unterzeichnet. Im August wird die Transaktion vollzogen.

Die wichtigsten Märkte für Kaiku sind Spanien, Chile und Tunesien. 2011 hat das Unternehmen einen Umsatz von 278 Millionen Euro erzielt, was einem prozentualen Wachstum im hohen einstelligen Bereich gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dank der Zusammenarbeit mit Kaiku konnte der im bernischen Ostermundigen hergestellte Emmi Caffè Latte in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres in Spanien einen Zuwachs von über 70 % erreichen.

Diprola: Kernmärkte für Schweizer Käse besser bearbeiten
Seit Januar 2008 treiben Emmi und der italienische Käsespezialist Ambrosi S.p.A. den Vertrieb in Frankreich von Käse aus der Schweiz und Italien durch das Unternehmen Ambrosi Emmi France voran. Gemeinsam erwarben sie im Januar 2010 eine 25-%-Beteiligung am französischen Käsefrischverpackungs-Spezialisten Diprola S.A.S., welcher auf dem Markt unter dem Namen ETS Schöpfer SAS bekannt ist. Das Unternehmen ist in Frankreich und Deutschland aktiv. (Emmi/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.