Ems-Chemie H1: Definitiver Nettogewinn steigt um 9,9%

Magdalena Martullo-Blocher

Magdalena Martullo-Blocher, CEO und Delegierte des Verwaltungsrates Ems-Chemie

Herrliberg – Die Gruppe unter der Ems-Chemie Holding konnte im ersten Halbjahr 2012 den konsolidierten Nettoumsatz um 4.0% auf CHF 904 Mio. (870) erhöhen. In lokalen Währungen erhöhte er sich um 5.6%. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 6.9% auf CHF 167 Mio. (156). Das Finanzergebnis betrug CHF 1 Mio. (2). Der Nettogewinn für das 1. Halbjahr 2012 belief sich auf CHF 142 Mio. (129) und 9.9% über Vorjahr. Das Eigenkapital stieg auf CHF 1’194 Mio. (31.12.2011: CHF 1’057 Mio.). Die Eigenkapitalquote beträgt 68.6% (31.12.2011: 64.6%).

Die EMS-Gruppe hat am 13. Juli 2012 den provisorischen Halbjahresabschluss 2012 publiziert. Nun liegt der definitive konsolidierte Halbjahresabschluss vor. Er basiert auf den Einzelabschlüssen der Tochtergesellschaften per 30. Juni 2012. Der definitive Halbjahresabschluss weist keine wesentlichen Abweichungen zum provisorischen Abschluss auf. (ems-chemie/mc/cs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.