Ems-Chemie steigert Umsatz – Guidance erhöht

Magdalena Martullo-Blocher

Ems-Konzernchefin Magdalena Martullo-Blocher. (Foto: Ems-Chemie)

Ems – Der Spezialchemiekonzern Ems hat im ersten Halbjahr 2012 dank erfolgreicher Neugeschäfte und Wachstum ausserhalb Europas einen erfreulichen Geschäftsverlauf verzeichnet. Das Unternehmen hat einen um 4,0% höheren Umsatz von 904 Mio CHF erwirtschaftet. In lokalen Währungen wurde ein Umsatzwachstum von 5,6% verzeichnet, wie die Ems-Gruppe am Freitag mitteilt.

Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg um 6,9% auf 167 Mio woraus eine leicht höhere EBIT-Marge von 18,5% (VJ 17,9%) resultiert. Der EBITDA lag mit 191 Mio um 5,1% höher, woraus sich eine EBITDA-Marge von 21,2% (20,9%) berechnet. Der Zuwachs an hochmargigen Spezialitäten im Bereich der Hochleistungspolymere habe einen erfreulichen Anstieg von Ergebnis und Ergebnismarge zur Folge gehabt, heisst es dazu.

Guter Geschäftsgang in den USA
Ems begründet die positive Entwicklung mit erfolgreichen Neugeschäften sowie einem starken Geschäftsgang in den USA und in Asien. So hätten die Auswirkungen der schwachen Konjunkturlage in Europa letztlich überkompensiert werden können. Der Umsatzanteil, welcher ausserhalb Europas erzielt wurde, betrage 43%. Die Erwartungen der Finanzanalysten hat Ems mit diesen Ergebnissen übertroffen. Der AWP-Konsens für den Umsatz des Chemiekonzerns lag bei 896 Mio CHF und derjenige für den EBIT bei 157 Mio.

Guidance erhöht
Ems erhöht für das laufende Jahr seine Guidance. Neu stellt das Unternehmen trotz schwierigem Marktumfeld einen Umsatz und ein EBIT leicht über dem Vorjahr in Aussicht. Zuvor hatte das Ems die beiden Kennzahlen auf Vorjahresniveau gesehen.

Aktie legt leicht zu
Zu Handen der Generalversammlung vom kommenden August beantragt Ems die Wiederwahl der bisherigen Verwaltungsräte. Wie bereits im Februar bekanntgegeben, soll den Aktionären eine ordentliche Dividende von 7 CHF je Aktie ausgeschüttet werden.

In Marktkreisen wurde das Ergebnis wohlwollend beurteilt. Nach Ansicht der ZKB beispielsweise, zahlt sich der anhaltende Fokus auf Spezialitäten im Bereich der Hochleistungspolymere und insbesondere auf Wachstum durch Neugeschäfte aus. Die Aktie verzeichnet am späten Vormittag in einem gut gehaltenen Gesamtmarkt ein Plus von 1,2%.  (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.