Erste Boeing 777-300ER der Swiss in Zürich gelandet

Swiss
Auf der Langstrecke hat die Swiss im vergangenen Jahr einen Teil der Airbus A340-300-Flotte durch moderne Boeing 777-300ER. (Foto: Swiss/Twitter)

Die erste Boeing 777-300ER der Swiss ist in Zürich gelandet. (Foto: Swiss/Twitter)

Zürich-Flughafen – Swiss International Air Lines hat das erste von insgesamt neun Flugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER erhalten. Gleichzeitig wurden eine neue First Class, Business Class und Senator Lounge im Terminal E am Flughafen Zürich eröffnet.

Um 09:14 Uhr Uhr landete das erste von insgesamt neun bestellten Boeing 777-300ER Flugzeugen planmässig am Flughafen Zürich. Die Maschine mit der Immatrikulation HB-JNA wurde unter tosendem Applaus vieler Schaulustiger und Aviatikfans gebührend in Empfang genommen. Das jüngste und gleichzeitig grösste Mitglied der Swiss-Flotte Flotte wurde direkt ab den Boeing-Werken in Everett im Bundesstaat Washington in den USA nach Zürich geflogen. An Bord des Überführungsfluges mit der Kennung LX7771 befanden sich nebst einer Delegation der Swiss-Geschäftsleitung auch Medienschaffende und weitere Gäste.

Drahtloses Internet und Roaming-Telefonie
Die Boeing 777-300ER Flugzeuge verfügen in der Swiss-Konfiguration über 340 Sitzplätze: 8 First Class, 62 Business Class sowie 270 Economy Class Sitze. Das vollständig überarbeitete Kabineninterieur des neuen Swiss-Flaggschiffs wird in allen drei Reiseklassen höchsten Ansprüchen an Komfort und Ästhetik gerecht, wie die Swiss in einer Mitteilung schreibt. Darüber hinaus werden die Swiss-Passagiere an Bord der Boeing 777-300ER erstmals in den Genuss von drahtlosem Internet kommen. „SWISS Connect“ bietet diverse auf die individuellen Bedürfnisse der Flugreisenden abgestimmte Datenpakete für die Internetnutzung. So können Fluggäste zwischen drei verschiedenen Preisoptionen von 9.- bis 39.- Franken wählen. Für First Class-Kunden steht auf jedem Flug ein kostenloser 50MB Voucher zur Verfügung. Des Weiteren wird Swiss im Rahmen von Internet an Bord während einer Testphase von einem Jahr auch Roaming-Telefonie samt SMS und Daten anbieten.

Einsatz auf dem interkontinentalen Streckennetz
Die neuen Boeing 777-300ER Flugzeuge werden per Sommerflugplan primär auf Strecken nach Hong Kong, Bangkok, Los Angeles, San Francisco, São Paulo sowie Tel Aviv eingesetzt.

Drei neue SWISS Lounges im Terminal E am Flughafen Zürich
Rechtzeitig zum Start der neuen Boeing 777-300ER wartet Swiss mit einem neuartigen Lounge-Konzept auf. In einer feierlichen Zeremonie wurden am Vormittag die neuen First Class, Senator- und Business Class Lounges eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von über 3300m2, in unmittelbarer Nähe zu den Abfluggates der Langstreckenflüge, profitieren unsere Gäste der First- und Business Klasse sowie Senatoren von einem neuartigen Zonenkonzept: Offene Flächen laden zum Verweilen ein, Arbeitsbereiche bieten geschlossene Arbeitsplätze und Ruhezonen gewähren mit speziell entwickelten Relax-Liegen Privatsphäre.

Zu den kulinarischen Highlights gehören Front-Cooking-Zonen, in denen Köche ausgewählte Speisen frisch vor den Augen der Passagiere zubereiten. In der Senator Lounge befindet sich zudem eine exklusive Whisky-Bar mit über 120 verschiedenen Whisky-Sorten. Mit dem 5-Sterne-à la carte-Restaurant in der SWISS First Lounge entfällt die Selbstbedienung: Unabhängig von der Tageszeit können Reisende je nach Bedarf aus dem vielseitigen Angebot wählen. (Swiss/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.