Erwerbslosenquote gemäss ILO sinkt auf 4,9%

Arbeitslosigkeit
(AdobeStock #243079690)

Bern – Die Zahl der Erwerbstätigen in der Schweiz hat zwischen dem 1. Quartal 2018 und dem 1. Quartal 2019 um 0,8% zugenommen. Im gleichen Zeitraum ging die Erwerbslosenquote gemäss Definition des Internationalen Arbeitsamtes (ILO) von 5,2% auf 4,9% zurück. In der EU sank die Erwerbslosenquote von 7,4% auf 6,8%, wie aus der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) hervorgeht.

In der Schweiz waren im 1. Quartal 2019 insgesamt 5,047 Millionen Personen erwerbstätig, das sind 0,8% mehr als im 1. Quartal 2018. Die Zahl der erwerbstätigen Männer stieg um 0,9%, jene der erwerbstätigen Frauen um 0,7%.

Schweizerische und ausländische Arbeitskräfte
Zwischen dem 1. Quartal 2018 und dem 1. Quartal 2019 stieg die Zahl der schweizerischen Erwerbstätigen um 0,1% auf 3,462 Millionen, die der ausländischen Arbeitskräfte erhöhte sich um 2,4% auf 1,585 Millionen.

Erwerbslosigkeit in der Schweiz und in Europa
Im 1. Quartal 2019 waren in der Schweiz gemäss ILO-Definition 243’000 Personen erwerbslos, 13’000 weniger als ein Jahr zuvor. Der Anteil der Erwerbslosen an der Erwerbsbevölkerung lag bei 4,9% und damit tiefer als im 1. Quartal 2018 (5,2%). Saisonbereinigt sank die Erwerbslosenquote gegenüber dem Vorquartal geringfügig von 4,8% auf 4,7%. Gegenüber dem Vorjahresquartal verringerte sie sich sowohl in der Europäischen Union (EU28: von 7,4% auf 6,8%) als auch in der Eurozone (EZ19: von 8,9% auf 8,1%). (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.