Flughafen Zürich erhält Zuschlag für indisches Flughafenprojekt

Norida
Modell des künftigen Norida-Airports.

Zürich – Der Flughafen Zürich hat den Zuschlag für ein Flughafen-Grossprojekt in der Nähe der indischen Hauptstadt Delhi erhalten. Wie die Flughafenbetreiberin am Freitag mitteilte, hat sie die Konzession für den Bau, die Entwicklung und den Betrieb des neuen Flughafens Noida erhalten.

Die Konzession reicht über einen Zeitraum von 40 Jahren, wie aus dem Meldung hervorgeht. Der neue Flughafen liegt ungefähr 80 Kilometer südlich von Delhi und wird eine entscheidende Rolle spielen, um das erwartete Luftverkehrswachstum in der Hauptstadtregion bewältigen zu können.

Investitionen von 650 Mio Franken
Die mit der ersten Ausbauphase verbundenen Investitionen betragen laut Mitteilung rund 650 Millionen Franken. Die Bauzeit wird auf etwa vier Jahre veranschlagt. Nach Inbetriebnahme der ersten Bauphase werde der neue Flughafen über eine Kapazität von jährlich 12 Millionen Passagieren verfügen.

Neben den notwendigen Investitionen für den Bau und Betrieb des Flughafens wird den Angaben zufolge ab dem 6. Jahrestag nach Inbetriebnahme eine fixe Passagiergebühr an die staatliche Behörde fällig. Die Flughafen Zürich AG besitzt aktuell 100 Prozent des Projektes. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.