Flughafen Zürich verzeichnet weiterhin mehr Flugbewegungen

Flughafen Zürich verzeichnet weiterhin mehr Flugbewegungen
(Copyright Flughafen Zürich AG)

Zürich – Im September hat sich beim Flughafen Zürich gemessen an der Zahl der Flugbewegung der Aufwärtstrend fortgesetzt. Mit nicht ganz 7700 Starts liegt das Verkehrsaufkommen aber weiterhin deutlich unter Vor-Corona-Niveau.

Gemäss der auf der Flughafenwebseite täglich aktualisierten Statistik gab es letzten Monat insgesamt 15’321 Flugbewegungen. Gegenüber August ist damit die Zahl der Starts und Landungen um rund 1 Prozent gesunken. Der leichte Rückgang hat aber saisonale Gründe: Auch vor der Coronakrise lag die Zahl der Flugbewegungen im September immer um rund 3 Prozent unter jener im August, wo der Sommerferienverkehr für zusätzliche Frequenz sorgt.

Noch 35% hinter den Werten von 2018 und 2019 zurück
Die Septemberzahlen bestätigen zudem den Trend der Vormonate: So verzeichnete der Flughafen Zürich über 70 Prozent mehr Starts und Landungen als im gleichen Monat des Vorjahres, als nach kurzzeitigen Lockerungen im Sommer die Massnahmen zur Eindämmung der Pandemie den Luftverkehr bereits wieder stärker einschränkten. Mit aktuell rund 15’000 Flugbewegungen liegt das Verkehrsaufkommen aber weiterhin noch um über 35 Prozent unter den Werten der Jahre 2018 und 2019.

In der auf der Webseite täglich publizierten Zahlen werden alle Flüge nach Instrumentenflugregeln ausgewiesen, der so genannte IFR-Verkehr. In diesem sind neben dem Linienverkehr auch Fracht-, Geschäfts- und Privatflüge enthalten. Die Anzahl der Flugbewegungen sagt zudem nichts über die Grösse der eingesetzten Flugzeuge und deren Auslastung aus. Detaillierte Passagier- und Verkehrszahlen für den September veröffentlicht der Flughafen Zürich am 12. Oktober. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.