Gategroup ernennt Christoph Schmitz zum neuen CFO

Christoph Schmitz
Gategroup-CFO Christoph Schmitz. (Foto: Wild Flavours)

Christoph Schmitz, designierter Gategroup-Finanzchef. (Foto: Wild Flavours)

Zürich  ̶  Der Verwaltungsrat der Gategroup Holding AG hat Christoph Schmitz zum neuen Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied der Konzernleitung ernannt. Schmitz übernimmt seine Funktion am 19. Januar 2015 als Nachfolger von Thomas Bucher, wie der Airline-Caterer am Dienstag mitteilte.

Christoph Schmitz besitzt einen Abschluss in Business Management und erlangte seinen MBA an der Rotman School of Management der Universität Toronto. Er verfügt über 20 Jahre Erfahrung als CFO, während derer er auf vier Kontinenten arbeitete und lebte. Schmitz ist 49 Jahre alt und deutscher Staatsbürger.

Schmitz konnte seine unternehmerische und finanzielle Verantwortung stetig steigern seit Beginn seiner Laufbahn 1989 bei der in Deutschland ansässigen Mannesmann AG. Seither hielt er CFO- und Management-Positionen inne und war verantwortlich für internationale und hauptsächlich börsennotierte Unternehmen. So zum Beispiel für die Mannesmann AG in Indien, mg technologies mit Sitz in Deutschland (heute GEA Group AG), für die Walter Construction Group und Only Natural Foods, beide mit Sitz in Australien, oder für die Pfleiderer AG in Kanada und den Vereinigten Staaten.

CFO von WILD Flavours
Während der letzten vier Jahre war Schmitz weltweit als CFO von WILD Flavors, einem Zulieferer von hochwertigen Zutaten für die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, tätig. Er war massgebend beteiligt bei der Steigerung des Unternehmenswerts von WILD Flavors, indem er eine optimierte Holdingstruktur einführte und eine robuste Refinanzierungsstrategie zur Anwendung brachte. Zudem verbesserte er die Rentabilität und andere finanzielle Kernzahlen. Schmitz ermöglichte ein signifikantes Wachstum des Unternehmens durch Zusammenschlüsse und Akquisitionen.

«Christoph bringt bedeutende Berufserfahrung als CFO von international tätigen Unternehmen an verschiedenen Standorten auf der ganzen Welt mit. Sein internationaler Werdegang, der von Erfolgen und einem proaktiven Managementstil geprägt ist, gibt ihm die Erfahrung um unsere finanziellen Wachstumsziele im Rahmen der mittelfristigen Planung sicherzustellen. Er wird eng mit unseren Führungskräften zusammenarbeiten, um eine stetige Margenverbesserung in unserem Kerngeschäft zu erzielen und die Entstehung von Business-Development-Projekten zu begünstigen», freut sich Andrew Gibson, CEO von Gategroup. (Gategroup/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.