Genolier-GV: Alle Anträge genehmigt

Antoine Hubert

Antoine Hubert, VR-Delegierter Genolier.

Lausanne – Die Aktionäre der Spitalgruppe Genolier haben an der ordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch allen Anträgen des Verwaltungsrates zugestimmt. So wurde den im Februar per sofort zurückgetretenen VR-Mitgliedern Michael Schroeder und Hans-Reinhard Zerkowski sowie dem früheren CEO François Brot die Décharge verweigert.

Allen anderen VR- und Geschäftsleitungsmitgliedern wurde diese erteilt. Weiter wurde Michel Reybier, der gemeinsam mit Antoine Hubert den Genolier-Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreitet hatte, in den Verwaltungsrat gewählt, wie am Mittwochabend einer Mitteilung zu entnehmen ist.

M.R.S.I. hält 78,37% an Genolier
Auch die weiteren Punkte auf der Traktandenliste wurden von der GV genehmigt. So etwa die Erhöhung des Aktienkapitals um maximal 2’066’876 neuen Aktien respektive maximal 10,3 Mio CHF unter Wahrung des Bezugsrechts für die Aktionäre oder der Kauf des 49%-Anteils an der Klinik Lindberg in Winterthur. Auch die Verlängerung des genehmigten Aktien wurde von den Aktionären bestätigt. Gestern Dienstag meldete die M.R.S.I. Medical Research, Services & Investment, dass sie nach Ablauf der Angebotsfrist des Übernahmeangebots 78,37% des Aktienkapitals von Genolier hält. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.