GF erweitert Präsenz in Südamerika

Andreas Müller
Andreas Müller, CEO Georg Fischer. (Foto: Georg Fischer)

Schaffhausen – GF Piping Systems, eine Division von GF, übernimmt die FGS Brasil Indústria e Comércio Ltda. (FGS) in Cajamar in der Nähe von Sao Paulo. Als Hersteller von Polyethylen-Rohrleitungssystemen bedient FGS den lokalen Markt für Wasser- und Gasverteilung sowie andere industrielle Segmente. Beide Parteien haben über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion Stillschweigen vereinbart.

FGS wurde im Jahr 1997 gegründet, beschäftigt 240 Mitarbeitende, erzielt einen Jahresumsatz von rund 27 Mio Franken und befindet sich im Privatbesitz zweier Hauptaktionäre. Das Unternehmen entwickelte sich innerhalb weniger Jahre zum führenden Hersteller von Rohren aus Polyethylen mit hoher Dichte, Fittings und zusätzlicher Ausrüstung. Nach der Eröffnung eines neuen Produktionsstandorts in Cajamar in der Nähe von São Paulo im Jahr 2013 wurde 2019 in der Region Recife/Pernambuco eine zweite Produktionsstätte in Betrieb genommen.

Die Übernahme von FGS entspricht der Strategie von GF Piping Systems, ihre globale Präsenz im Land mit der fünfthöchsten Bevölkerungszahl weltweit auszubauen. Brasilien erlebt derzeit eine grossangelegte Regierungsinitiative, zu der die Entwicklung der Infrastruktur des Landes zählt – insbesondere in den Sektoren Wasser- und Gasversorgung. In Zusammenarbeit mit einem brasilianischen Wasserversorgungs-Unternehmen waren FGS und GF bereits Teil eines umfangreichen Programms zur Vermeidung von Wasserverlusten, mit dem das Rohrleitungsnetz in der Region São Paulo erneuert wurde. (mc/pg)

GF+
FGS Brasil Indústria e Comércio Ltda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.