Givaudan-CEO Andrier bestätigt Fünfjahresziel

Gilles Andrier

Givaudan-CEO Gilles Andrier.

Zürich  – Der Aromen- und Riechstoffkonzern Givaudan hat seine langfristigen Prognosen bekräftigt. Gilles Andrier, Chef des Genfer Unternehmens hält am Fünfjahresziel, jährlich 4,5% bis 5,5% zu wachsen, fest, schreibt die «Handelszeitung». «Wenn wir im Westen 1% oder 2% wachsen, was ich als realistisch ansehe, und 8% bis 9% in den Schwellenländern, funktioniert das», sagt Andrier im Interview.

Den Wertverlust der Givaudan-Aktie von 13% seit Anfang Jahr führt er primär auf die Unsicherheiten wegen des hohen Franken und der hohen Rohmaterialkosten zurück. Da kommt für ihn die Aufnahme von Givaudan in den Swiss Market Index wie gerufen: «Es ist auf alle Fälle ein positives Signal. Unsere erhöhte Visibilität für alle Schweizer und internationalen Investoren ist bestimmt ein Pluspunkt.» Zuletzt hatte das Unternehmen bei der Präsentation der Zahlen zum ersten Quartal den Ausblick bestätigt. Die Hauptziele für die nächsten fünf Jahre sind ein organisches Wachstum von 4,5 bis 5,5% pro Jahr (bei einem erwarteten Marktwachstum von 2–3%) sowie die weitere Eroberung von Marktanteilen, hiess es damals. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.