Glencore: Viterra-Aktionäre stimmen Übernahmeangebot zu

Ivan Glasenberg

Glencore-CEO Ivan Glasenberg.

Calgary – Die Aktionäre des kanadischen Getreidehändlers Viterra haben der Übernahme ihres Unternehmens durch den Rohstoffhändler Glencore mit Sitz in der Schweiz zugestimmt. Die Übernahme sei an einer ausserordentlichen Generalversammlung von 99,8% der Aktionäre gutgeheissen worden, teilte Viterra am Dienstag mit.

Glencore bietet 16,25 CAD pro Viterra-Aktie, was das Unternehmen mit gesamthaft 6,1 Mrd CAD bewertet. Viterra soll in drei Teile aufgespalten werden, wobei Glencore selbst das Getreidehandels-Geschäft übernehmen wird. Der Düngemittelbereich soll für 1,8 Mrd CAD an Agrium gehen und das Segment Verarbeitung für 0,8 Mrd an Richardson.

Kartellrechtlicher Segen in Kürze erwartet
In einer Stellungnahme vom Mittwoch hat Glencore die Zustimmung der Viterra-Aktionäre begrüsst. «Wir freuen uns, ein Teil der Agrikultur-Industire im Westen Kanadas zu werden und an der Expansion des Getreide- und Ölsaatsektors in den Regionen Kanadas, Australiens und anderswo mitzuwirken, in denen momentan Viterra tätig ist», lässt sich Chris Mahoney, Direktor der Agrikultur-Produkte bei Glencore, in der Mitteilung zitieren. Die Übernahme bedarf noch der Zustimmung des Obergerichtes von Ontario, welche am Donnerstag, 31. Mai, erwartet wird, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.