Greater Zurich Area siedelt 2018 117 ausländische Firmen an

Zürich
Stadt Zürich. (Copyright: Zürich Tourismus)

Zürich – Die Zahl der Ansiedlungen ausländischer Unternehmen in der Greater Zurich Area erhöhte sich von 104 im Jahr 2017 auf 117 im vergangenen Jahr erhöht. Letztmals wurden 2006 mehr Firmen angesiedelt. Die Zahl neu geschaffener Arbeitsplätze liegt dagegen mit 452 deutlich unter dem Vorjahr (903), welches sich durch ein grosses Bauprojekt mit einer überdurchschnittlich hohen Stellenzahl charakterisierte. Die neu angesiedelten Unternehmen planen, in den nächsten fünf Jahren 1’313 neue Stellen zu schaffen.

Die Mehrheit der angesiedelten Unternehmen stammt aus Branchen und Technologien mit hoher Innovationskraft und Wertschöpfung. Spitzenreiter sind dabei Informations- und Kommunikationstechnologien (41), gefolgt von Life Sciences (25, davon 17 Biotechnologie/Pharma und 8 Medizinaltechnik), Finanzdienstleistungen (15) und Maschinenindustrie (11). Mit Abstand am meisten Unternehmen kommen aus den führenden Metropolitanregionen der USA (34), gefolgt von den Metropolen in Deutschland (21), China (15), Russland (8), Grossbritannien (7) und Korea (4).

Mehrwert durch Innovationskraft, Arbeitsplätze und Steuern
Sonja Wollkopf Walt, Geschäftsführerin der Greater Zurich Area AG, zeigt sich mit dem Jahresergebnis zufrieden: «Die Ansiedlung von 117 Unternehmen aus dem Ausland erfüllt uns mit grosser Freude. Sie schaffen nachhaltig Mehrwert in Form von Innovationskraft und Arbeitsplätzen und tragen so zur Prosperität unseres Wirtschaftsraums bei.» Das gute Ergebnis bestätige zudem die GZA-Strategie, technologieorientierte Unternehmen aus ausgewählten Metropolitanregionen mit den für sie relevanten Akteuren der in der Greater Zurich Area vorhandenen Technologie-Ökosysteme zu vernetzen, so Wollkopf Walt. (mc/pg)

Greater Zurich Area

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.