Grenzebach baut Beteiligung an Swisslog Holding AG aus

Remo Brunschwiler

Remo Brunschwiler, CEO Swisslog.

Hamlar – Die deutsche Grenzebach Gruppe hat ihre bestehende Beteiligung von bisher 11,26% an der Swisslog Holding AG innerhalb weniger Tage in zwei Schritten zuerst auf 17.07% und anschliessend auf neu 21.45% ausgebaut.

Grenzebach wolle mit diesem Schritt ihre Stellung als industrieller, strategisch orientierter Investor bei Swisslog stärken und unterstreiche damit gleichzeitig ihr Vertrauen in das Potenzial von Swisslog, wie Grenzebach in der Medienmitteilung festhält. Wie bereits früher kommuniziert, beabsichtige Grenzebach jedoch nicht, Swisslog zu übernehmen. (Grenzebach/mc/hfu)

Über Grenzebach
Die in Asbach-Bäumenheim nahe Augsburg (D) beheimatete bayerische Familiengesellschaft, die 2010 mit 1600 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von 362 Mio.€ (rund CHF 435 Mio.) erzielte, ist in der Konstruktion, Fertigung, Montage und Service technologisch hoch entwickelter MaterialflussAnlagen tätig und nimmt darin weltweit einen führenden Platz ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.