Hilcona will im Waadtland 100 neue Stellen schaffen

Martin Henck

Hilcona-CEO Martin Henck

Orbe VD – Der Liechtensteiner Hersteller von frischen Fertiggerichten, Hilcona, will im waadtländischen Orbe bis 2013 100 neue Stellen schaffen. Der Grund dafür ist die starke Nachfrage.

Fortunat Dillier, Direktor der Waadtländer Niederlassung, bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der Westschweizer Tageszeitung «24 Heures». Rund 27 Mio CHF sollen investiert werden um die Produktion von Pizzas und Sandwichs in Orbe zu erweitern. Mit den Arbeiten soll im Juli 2013 begonnen werden.

Weiterer Fabrikbau geplant.
Heute zählt die Niederlassung in Orbe 270 Vollzeit-Arbeitsplätze. Um 2020 fasst Hilcona ausserdem den Bau einer zweiten Fabrik ins Auge. Dadurch würden weitere 300 Arbeitsplätze entstehen.

Im Mai hatte Hilcona das Zürcher Unternehmen Gastro Star übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Zustimmung der Eidgenössischen Wettbewerbskommission dazu steht noch aus. Die Coop-Tochter Bell kontrolliert Hilcona zu 49% und wird 2015 weitere 2% und damit die Mehrheit erwerben. (awp/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.