Homegate-Angebotsmietindex im Dezember stabil

Mietwohnung

Adliswil – Die Angebotsmieten in der Schweiz verbleiben im Dezember mit einem Indexstand von 118,9 Punkten zum zweiten Mal in Folge im Jahr 2011 unverändert. Bereits für die Monate Oktober und November wurde ein Indexstand von 118,9 Punkten ermittelt, wie dem vom Immobilienportal homegate.ch am Mittwoch publizierten Index der Angebotsmieten zu entnehmen ist.

Im Vergleich zum Vorjahr entspreche der Indexstand für den Dezember einer Zunahme um 1,8%. Die Mieten in Bern und Zürich zeigten hierbei die deutlichsten Steigerungen. Stiegen die Mieten dort im Jahr 2010 noch um jeweils 1,1%, so lasse sich für das Jahr 2011 ein Zuwachs von 2,3% bzw. 2,1% festhalten. Die Zentralschweiz gebe es ein ähnliches Bild ab: Im Jahr 2011 wurde eine Mietinflation von +2,8% ermittelt, nach bereits starken +2,2% im Vorjahr.

Rückgang der Preise für Angebotsmieten in Region Basel
Nicht so kräftig legten hingegen die Angebotsmieten in der Region Arc Lémanique mit einer Zunahme von 0,8 (VJ +1,1%). Ebenfalls schwächer stiegen die Mieten in den Regionen Ostschweiz (+0,9% nach +1,6% im Vorjahr) und dem Tessin (+2,4% nach +3,7%). In der Region Basel resultierte mit -0,2% nach +1,9% im Vorjahr gar ein Rückgang. (awp/mc/ps)

homegate.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.