Huber+Suhner übernimmt deutsche Cube Optics

Urs Kaufmann, CEO Huber+Suhner (Foto: Huber+Suhner)

Herisau – Huber+Suhner hat das deutsche Unternehmen Cube Optics AG mit Sitz in Mainz übernommen. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. Die Finanzierung erfolge vollumfänglich aus eigenen Mitteln, heisst es dazu in einer Mitteilung vom Freitag

Cube Optics entwickelt, produziert und verkauft Multiplexer-Produkte und –Systeme (wavelength-division multiplexing, WDM), welche auf hochpräziser Spritzgusstechnologie und modernster Faseroptiktechnologie basieren.

Ideale Ergänzung zur bestehenden Produktpalette
Diese Lösungen zeichnen sich im Vergleich zu Wettbewerbsprodukten durch geringen Platzbedarf, hohe Qualität und exzellente Leistungsfähigkeit aus. WDM-Produkte und -Systeme bieten eine kosteneffiziente Lösung zur Erhöhung der Datenübertragungsrate von faseroptischen Verbindungen und Netzen.

Damit stellt das Portfolio eine ideale Ergänzung zur bestehenden Produktpalette von Huber+Suhner dar, speziell in den strategischen Marktsegmenten Rechenzentren und Fiber to the Home. (Huber+Suhner/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.