Idorsia: Ehepaar Clozel erhöht Anteil auf knapp 26%

Jean-Paul Clozel
Idorsia-CEO Jean-Paul Clozel. (Foto: Idorsia)

Allschwil – Jean-Paul und Martine Clozel haben in den letzten zwei Wochen beim Börsenneuling Idorsia weiter zugegriffen. Seit dem 4. Juli liegt die Beteiligung des Ehepaars an der Abspaltung der von Johnson & Johnson übernommenen Actelion bei 25,95%, wie am Dienstag aus einer Beteiligungsmeldung an die Schweizer Börse hervorgeht. Am 21. Juni hatte die Beteiligung noch bei 22,84% gelegen.

Die neuerliche Meldung an die Börse hatte sich abgezeichnet, gab es doch zwischen den beiden genannten Terminen verschiedene Zukäufe durch Mitglieder des Managements mit sehr hohen Volumen, die sich auf fast 71 Mio CHF summierten. Wie Marktteilnehmer bereits gemutmasst hatten, waren es nun erneut die Clozels, die zukauften. Und nach dem 4. Juli kauften Idorsia-Spitzenleute weitere Anteile im Wert von insgesamt gut 59 Mio CHF.

Jean-Paul Clozel hatte den Roche-Spin-off Actelion zusammen mit seiner Frau Martine innerhalb von 20 Jahren zu einem Pharmakonzern geformt. Im Januar verkaufte er das Unternehmen für 30 Mrd USD an den US-Gesundheitskonzern Johnson & Johnson. Mitgenommen hat er aber einen Teil der Forschungspipeline und damit die Idorsia gegründet. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.