Industrieproduktion legt im dritten Quartal um 2,2 Prozent zu

Industrieproduktion legt im dritten Quartal um 2,2 Prozent zu

Neuenburg – Gemäss den provisorischen Ergebnissen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hat die Produktion in der Industrie im 3. Quartal 2012 im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2,2 Prozent zugenommen. Der Umsatz ist um 2,3 Prozent angewachsen. Die Auftragseingänge hingegen sind um 0,7 Prozent, die Auftragsbestände um 3,9 Prozent zurückgegangen.  

Während die Produktion im Vergleich zum Vorjahr im Juli noch um 2,7 Prozent zurückging, wurden im August (+4,5%) und im September (+6%) deutliche Zunahmen gemessen. Das ergab für das gesamte 3. Quartal 2012 eine Zunahme von 2,2 Prozent. Nach Branchen ergaben sich recht unterschiedliche Ergebnisse. Den stärksten Anstieg im Berichtsquartal verzeichnete mit plus 10 Prozent die Branche «Energieversorgung», während bei der «Herstellung von Textilien und Bekleidung» ein deutlicher Rückgang (-10,1%) registriert wurde.

Umsatzplus im Q3 von 2,3% 
Auch die Umsätze sind im Juli im Vorjahresvergleich gesunken (-3,4%), während im August (+5%) und auch im September (+6,6%) starke Zunahmen zu beobachten waren. Für das gesamte 3. Quartal 2012 wurde ein Umsatzplus von  2,3 Prozent gemessen. Bei den Ergebnissen nach Branchen zeigte sich bei den Umsätzen ein ähnliches Bild wie bei der Produktion. Die im Inland  erzielten Umsätze haben im 3. Quartal 2012 um 1,8 Prozent, die im Ausland erzielten Umsätze um 2,8 Prozent zugenommen.(BFS/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.