Inficon wächst auch im ersten Quartal und erhöht Prognose

Inficon wächst auch im ersten Quartal und erhöht Prognose

Bad Ragaz – Inficon hat im ersten Quartal 2021 den deutlichen Wachstumstrend von Ende 2020 fortgesetzt. Das Messtechnikunternehmen rechnet mit einer positiven Entwicklung der Zielmärkte und hebt die Guidance für das laufende Jahr an.

Der Umsatz stieg im Berichtsquartal um 33 Prozent auf 122,7 Millionen Dollar, wie das in der Ostschweiz domizilierte Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Der Betriebsgewinn (EBIT) legte um 76 Prozent auf 24,6 Millionen zu und die entsprechende Marge sprang auf 20,0 von zuvor 15,1 Prozent.

Der Nettogewinn für die Periode belief sich auf 19,6 Millionen nach 11,4 Millionen in der Vorjahresperiode. Damit wurden die Erwartungen der Analysten (AWP-Konsens) deutlich übertroffen.

Insbesondere die starke Nachfrage aus Asien kurbelte das Geschäft an. Aber auch Europa und Amerika wuchsen. Das stärkste Plus mit rund 44 Prozent verbuchte der Bereich «Semi & Vacuum Coating». Auch der Bereich «Refrigeration, Air Conditioning & Automotive» erholte sich verglichen mit dem Vorjahr deutlich, ebenso wie «General Vacuum». Den geringsten Anstieg verbuchte «Security & Energy» mit plus 8,6 Prozent zum Vorjahr.

Inficon beurteilt die weitere Entwicklung in den Zielmärkten positiv und aufgrund der derzeit hohen Auslastung und der guten Auftragslage wird die Guidance angehoben. Das Management rechnet nun mit einem Umsatz von 450 bis 480 Millionen Dollar und hebt die Spanne damit verglichen mit den Aussagen von Anfang März um 30 Millionen an. Die Betriebsgewinnmarge wird im Bereich 18 bis 20 Prozent erwartet. (awp/mc/ps)

Inficon
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.