Infranor: 9-Monats-Gewinn übertrifft Erwartungen

Infranor

Zürich – Infranor Inter liegt im laufenden Geschäftsjahres 2010/11 nach neun Monaten über den eigenen Erwartungen. Zur positiven Entwicklung trugen beide Divisionen bei. Bekräftigt wird die bisherige Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 48 Mio CHF. Der Umsatz der auf industrielle Automations- und Antriebslösungen spezialisierten Gruppe stieg in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2010/11  per 31.01.2011 um 31% auf 34,9 Mio CHF. Im dritten Quartal alleine seien Erlöse von 12,8 Mio CHF erzielt worden.

Der EBIT verbesserte sich im Neunmonatszeitraum um knapp 425% auf 3,4 Mio CHF, was einer Marge von 9,7% nach 2,4% im Vorjahr entspricht. Unter dem Strich resultierte ein Gewinn von 1,3 Mio CHF nach einem Verlust von 1,0 Mio CHF in der entsprechenden Vorjahresperiode, wie einer Mitteilung des Unternehmens vom Donnerstag zu entnehmen ist. Mit dem Reingewinn in den ersten drei Quartalen seien die eigenen Planzahlen übertroffen und die Entschuldung beschleunigt worden. Insgesamt nahmen die Verbindlichkeiten um 2,2 Mio auf noch 17,7 Mio CHF ab.

Auftragseingänge um 28% zugelegt
Die Auftragseingänge legten in der Berichtsperiode um 28% auf 38,4 Mio CHF zu. Sowohl in den traditionellen Industrieländern als auch in den Schwellenländern sei in allen Bereichen des Maschinenbaus weiterhin stark investiert worden. Auch in China seien die sich bietenden Gelegenheiten für neue Projekte genutzt worden.

Umsatzprognose bekräftigt
Für das Gesamtjahr bekräftigt die Gruppe ihre Umsatzprognose von rund 48 Mio CHF. Den unter anderem von Wechselkursschwankungen abhängige Gewinn nach Steuern erwartet Infranor bei rund 1,7 Mio CHF. Die Infranor-Division verfüge über ein bedeutendes Portfolio an Aufträgen, die – ausreichende Materialvorräte vorausgesetzt – noch vor Abschluss des laufenden Geschäftsjahres ausgeliefert werden sollten. Ihre Führungsposition im Bereich der Blechverformung weiter gefestigt habe die Cybelec Division. (awp/mc/ss)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.