Internationale Jazz-Stars zu Gast in der Widder Bar

Melissa Aldana

Saxofonistin Melissa Aldana. (Photo by Jimmy Katz)

Zürich – Auch in diesem Herbst lädt die Widder Bar wiederum zu ihren legendären Jazz-Abenden in unvergleichlichem Club-Ambiente ein. Wer einmal in dieser weit über die Zürcher Stadtgrenzen bekannten Institution ein Konzert besucht hat, kommt immer wieder zurück. Deshalb sollten sich Jazz-Liebhaber besser beeilen. Denn die vier exklusiven Konzertleckerbissen vom 20. Oktober, 3. und 17. November sowie 1. Dezember 2015 sind sicher – wie jedes Jahr – rasch ausverkauft. Für Gäste, die den musikalischen mit dem kulinarischen Genuss verbinden möchten, bietet das Widder Hotel ausserdem vor den Konzerten ein Dreigangmenü für CHF 85.00 an, reservierte Sitzplätze für die Auftritte der Jazz-Künstler in der Widder Bar inklusive.

Den Auftakt der Serie macht am 20. Oktober die Formation JM Rhythm Four & Scott Hamilton. Die Schweizer Band JM Rhythm Four wurde vor über dreissig Jahren gegründet und tritt regelmässig erfolgreich mit Koryphäen aus Übersee auf. Dieses Mal ist der US-Amerikaner Scott Hamilton an der Reihe. Der bekannte Jazz-Tenorsaxofonist gilt als wahrer Experte für exquisiten Swing, der seinem Instrument Sounds entlockt, die Erinnerungen an Coleman Hawkins oder Lester Young wecken.

Einziges Schweizer Konzert von Melissa Aldana
Im Alter von erst 25 Jahren gewann die Saxofonistin Melissa Aldana 2013 als erste Instrumentalistin die prestigeträchtige «Thelonious Monk Competition». Nun gibt sie am 3. November in der Widder Bar ihr einziges Konzert in der Deutschschweiz. Das Spiel der Chilenin zeichnet sich durch eine souveräne Verbindung von Traditionsbewusstsein und Modernität aus: Mit ihrem Trio schlägt sie einen Bogen von Sonny Rollins zu Mark Turner.

Antonio Sanchez & Migration: Der Mexikaner zählt zweifellos zu den prägenden Schlagzeug-Innovatoren unserer Zeit – scheinbar mühelos gelingt ihm die Kreuzung lateinamerikanischer Rhythmen mit ungeraden Metren. In der Widder Bar präsentiert der aus Mexiko polyvalente Hochdruck-Drummer am 17. November 2015 ein hochkarätig besetztes Quartett, mit dem er unlängst das ambitionierte Album «The Meridian Suite» vorgelegt hat.

Einmal wird der Schweizer Jazzsänger Beat Kaestli mit José James verglichen, einmal bezeichnet man ihn als männliches Pendant zu Astrud Gilberto. Zu seinem Repertoire gehören nicht nur Klassiker wie Gershwins «Summertime» oder Kurt Weills «September Song», sondern auch Schweizer Liedgut. Dass er sein Handwerk perfekt beherrscht, wurde ihm inzwischen sogar von der New York Times attestiert. Das einzige Deutschschweizer Konzert von Beat Kaestli und seiner Band findet am 1. Dezember 2015 statt.

Dreigang-Menü im Widder Restaurant oder im Turmstübli
Für alle diejenigen, die sich vor dem Konzert kulinarisch verwöhnen lassen möchten, bietet das Widder Hotel im Widder Restaurant oder im Turmstübli ab 18.00 Uhr ein Dreigang-Menü für CHF 85.00 pro Person an. Der Clou: Die Gäste profitieren nach dem Dinner von reservierten Sitzplätzen in der ersten Reihe und können so die Konzerte in vollen Zügen geniessen. (Widder Hotel/mc/ps)

Die Details auf einen Blick:
Veranstaltungsort:  Widder Bar, Widdergasse 6, 8001 Zürich
Tickets: Tel. 0900 800 800 oder über www.ticketcorner.com sowie in Post Filialen, Manor, SBB und in Zürich bei Jelmoli
Preis: CHF 45.00
Konzertbeginn: 20.00 Uhr, Türöffnung um 19.00 Uhr
Dauer: 90 Minuten (ohne Pause)
Dinner-Reservation: Direkt über den Hotel Concierge, die Reception oder das Widder Restaurant sowie unter Tel. 044 224 25 26 oder per E-Mail [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.