Intershop H1: Ergebnis 9,4% über Vorjahr

Cyrill Schneuwly

Cyrill Schneuwly, CEO Intershop Holding

Zürich – Die Intershop-Gruppe hat im ersten Semester 2012 einen Reingewinn von CHF 25.7 Mio erwirtschaftet. Dank eines verbesserten Finanzergebnisses und leicht höherer Gewinne aus Liegenschaftsverkäufen liegt das Ergebnis um CHF 2.2 Mio. oder 9.4% über dem Vorjahreswert, wie Intershop in einer Medienmitteilung schreibt.

Das Eigenkapital am 30.06.2012 betrug CHF 522.2 Mio. respektive CHF 248.66 je Aktie.  Die Eigenkapitalquote lag bei 43.2%.   Die erzielte Brutto-Objektrendite auf dem Renditeportfolio betrug 6.9%, die entsprechende Netto-Objektrendite 6.0%.   Die annualisierte Eigenkapitalrendite belief sich auf 9.5%.  Die Leerstandsquote der Renditeliegenschaften stieg auf 9.2% an.

Leerstandsquote leicht gestiegen
Am Bilanzstichtag umfasste das Portfolio der Intershop 65 Liegenschaften inklusive Entwicklungs- und Promotionsliegenschaften. Die Mieterträge der Renditeliegenschaften setzten sich wie folgt zusammen: 40% Büro, 10% Bildungswesen, 28% Gewerbe und Logistik/Lager, 8% Detailhandel und Gastronomie sowie 14% Wohnen und Parking. In der Berichtsperiode wurden eine Liegenschaft  sowie ein kleineres Promotionsprojekt veräussert. Die realisierten Verkaufsgewinne lagen mit CHF 4.5 Mio. über dem Vorjahreswert von CHF 3.9 Mio. Bei der Leerstandsquote ist im Vergleich zum Vorjahreswert ein leichter Anstieg um 0.4% Prozentpunkte zu verzeichnen.

Weitere Verkaufe geplant
Wegen der Entwicklung des Konsumentenpreisindexes und des sinkenden Referenzzinssatzes sind Mieterhöhungen in laufenden Mietverträgen kaum noch möglich. Deshalb und aufgrund der Verkäufe wird der Mietertrag weiterhin rückläufig sein. Ein Ausgleich durch Abbau bestehender Leerstände erweist sich im gegenwärtigen Marktumfeld als schwierig.

Intershop plant weitere Verkäufe von entwickelten Liegenschaften, um von der hohen Nachfrage nach schweizerischen Immobilien zu profitieren und erwartet für das laufende Jahr einen guten operativen Jahresgewinn, der jedoch leicht unter dem des Vorjahres liegen dürfte. (Intershop/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.