Jungfraubahn-Gruppe will Unternehmensstruktur vereinfachen

Jungfraubahn

(Foto: Jungfraubahn)

Interlaken – Der Verwaltungsrat der Jungfraubahn Holding AG hat beschlossen, den Minderheitsaktionären der beiden Tochtergesellschaften Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren AG und Harderbahn AG anfangs 2016 eine Übernahmeofferte für ihre Aktien zu unterbreiten, um die beiden Gesellschaften später nach Fusion und Abspaltung als 100% Gesellschaften im Konzernverbund zu halten. Er reagiert damit auf die neuen Vorschriften für die Registrierung des Besitzes von Inhaberaktien und nimmt diese zum Anlass, die Struktur der Jungfraubahn-Gruppe zu vereinfachen.

Ein Vorschlag für ein Angebot wird vorerst zur Prüfung an die Verwaltungsräte der Tochtergesellschaften übermittelt. Diese werden die Sache einer unabhängigen Prüfstelle zur Beurteilung im Sinne einer Second-Opinion vorlegen können. So ist sichergestellt, dass voraussichtlich im Januar 2016 den Aktionärinnen und Aktionären der Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren AG und der Harderbahn AG eine faire Offerte vorgelegt werden kann. (Jungfraubahn/mc/pg)

Aktienkurs Jungfraubahn Holding bei ZKB eKMU-X

hfu_151207

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.