Kaba forciert Innovationen für nachhaltiges, profitables Wachstum

Riet Cadonau

Kaba-CEO Riet Cadonau. (Foto: Kaba)

Rümlang – Die Kaba Gruppe geht an ihrem heutigen Capital Market Day vertieft auf Investitionen in Innovation und Märkte ein. Im Mittelpunkt stehen Marktentwicklungen und Produktinnovationen im Bereich Access + Data Systems (ADS) generell sowie die Division ADS Americas im Besonderen.

Im Rahmen des laufenden Investitionszyklus investiert die global tätige Kaba Gruppe auch im laufenden Geschäftsjahr 2014/2015 verstärkt in Märkte, Produktinnovationen und Infrastruktur. Diese Investitionen bilden die Grundlage zur Erreichung der Mittelfristziele von 18% EBITDA-Marge bei einem angestrebten organischen Wachstum von 5.0% bis 6.0%.

Ein Schwerpunkt des heutigen Capital Market Day liegt auf den Innovationstätigkeiten von Kaba. Neben einem Überblick präsentiert das Unternehmen die aktuellsten Entwicklungen im Bereich Mobile Access Solutions sowie die neuen Produktionsanlagen für den schweizerischen Modularzylinder. Zudem wird ein vertiefter Einblick in die Division ADS Americas gegeben. Diese Division gehört unter anderem zu den führenden Anbietern von Hotelschliesssystemen, Drucktasten- und Hochsicherheitsschlössern und verfügt über Standorte in Kanada, Brasilien, den USA und in Mexiko.

Guidance bekräftigt
ADS Americas erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013/2014 mit über 1‘000 Mitarbeitenden einen konsolidierten Umsatz von CHF 237.9 Mio. oder 22% des Gruppenumsatzes und erreichte ein organisches Wachstum von 5.2% und eine starke EBITDA-Marge von 29.6%. In den vergangenen Monaten hat ADS Americas ihr Produktportfolio in Nordamerika sowie ihre Präsenz im Wachstumsmarkt Brasilien durch gezielte Akquisitionen erfolgreich ausgebaut. Es bleibt erklärtes Ziel der Division, die Marktposition durch Investitionen in Märkte und Produkte weiter zu stärken und ihre hohe Profitabilität beizubehalten.

Die Kaba Gruppe bestätigt ihre Erwartungen für das Geschäftsjahr 2014/2015. Kaba hat sich zum Ziel gesetzt, ein organisches Wachstum zwischen 3.0% und 5.0% zu erreichen. Hinsichtlich Profitabilität wird auf Gruppenstufe eine EBITDA-Marge auf dem Niveau des Vorjahrs erwartet; dies unter der Voraussetzung, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im laufenden Geschäftsjahr stabil bleiben. Gleichzeitig bestätigt Kaba ihre mittelfristigen Zielsetzungen. (Kaba/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.