Keine Preiserhöhungen im öffentlichen Verkehr per Dezember 2018

Keine Preiserhöhungen im öffentlichen Verkehr per Dezember 2018
(Foto: SBB)

Bern – Die Branche des öffentlichen Verkehrs verzichtet per Fahrplanwechsel im Dezember 2018 auf Preiserhöhungen. Diesen Beschluss haben die Mitglieder des Strategischen Ausschusses Direkter Verkehr an ihrer Sitzung vom 20. April 2018 gefällt, wie der Verband Direkter Verkehr Schweiz am Montag mitteilt.

Bereits per Juni 2018 würden aufgrund des tieferen Mehrwertsteuersatzes die Preise für die nationalen streckenbezogenen Einzelbillette um insgesamt 9 Millionen Franken gesenkt, heisst es weiter. Auch könnten Kunden des öffentliche Verkehrs zwischen dem 1. März 2018 und dem 28. Februar 2019 vom Wegfall der Hinterlegungsgebühr beim Generalabonnement profitieren.

Schliesslich hätten die Unternehmen des öffentlichen Verkehrs in der Schweiz vor kurzem ein neues Ausflugs-Abo lanciert. Dabei könnten zum Halbtax-Abo ein Set von 20 oder 30 Ausflugs-Tagen gekauft werden, die innerhalb eines Jahres flexibel und ohne Einschränkungen genutzt werden könnten. (awp/mc/ps)

Direkter Verkehr Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.