Kendris: Stéphane Masson neu Office Managing Partner Lausanne

Stéphane Masson

Stéphane Masson leitet neu die Lausanner Niederlassung von Kendris Private AG.

Zürich – Stéphane Masson (1964), Gründungspartner und Mitglied der Geschäftsleitung, wurde von Kendris Private AG zum Office Managing Partner Lausanne ernannt. Er löst Jean-Pierre Wespi ab, welcher die Niederlassung seit 2005 geleitet hatte. Der Rechtsanwalt ist Länderverantwortlicher für Mexiko und gilt als ausgewiesener Kenner des lateinamerikanischen Marktes sowie der Asien-Pazifik-Region.

Kendris, die führende unabhängige Anbieterin von internationaler Steuer- und Rechtsberatung, Management von Trusts und Gesellschaften, Art Management, Family-Office- sowie Accounting- und Outsourcing-Dienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden, beschäftigt am Hauptsitz in Zürich und an den Standorten Aarau, Basel, Genf, Lausanne, Luzern sowie Wien über 170 Mitarbeitende.

«Kompetenter Nachfolger»
Jean-Pierre Wespi hat als Gründungspartner von Kendris Private AG einen wichtigen Beitrag zur Präsenz im Waadtland geleistet und übergibt mit Stéphane Masson an einen kompetenten Nachfolger, unter dessen Leitung Lausanne wachsen soll. Wespi engagiert sich als Partner und Mitglied des Verwaltungsrats weiterhin für das Unternehmen. Stéphane Masson (1964) ist Leiter der Zweigniederlassung Lausanne, Mitglied der Geschäftsleitung von Kendris private AG und Länderverantwortlicher für Mexiko. Zudem hob er als einer der Gründungspartner Kendris mit aus der Traufe. Stéphane Masson hat sich bei Kendris unter anderem auf die Strukturierung von Familienvermögen für sehr vermögende Privatpersonen spezialisiert.

Ehemaliges Mitglied des Verfassungsrats des Kantons Waadt
Bevor er zu Kendris stiess, leitete Stéphane Masson KPMG private Romandie. Ab 1995 war er Rechtsberater für Privat- und Handelsrecht bei Price Waterhouse Coopers Genf und KPMG legal Schweiz. Seine berufliche Laufbahn begann er als Anwalt des Generalsekretärs des Wirtschaftsressorts des Kantons Waadt. Er hat an der Universität von Lausanne Jura studiert und wurde 1995 nach einem Referendariat bei der Genfer Anwaltskanzlei Poncet, Turrettini, Amaudruz & Neyroud in die Anwaltsvereinigung von Genf aufgenommen. Zudem ist Masson ehemaliges Mitglied des Verfassungsrats des Kantons Waadt (gewählt 1999). (Kendris/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.