KKR wird neuer Mehrheitsaktionär bei Selecta

Selecta

Cham/London/München – KKR, ein führender internationaler Investor, hat heute die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung mit Allianz Capital Partners („ACP“) über den Erwerb ihrer Mehrheitsbeteiligung an der Selecta Group („Selecta“) bekanntgegeben. Der Abschluss der Transaktion unterliegt unter anderem der Zustimmung durch Selectas Anleihegläubiger. Dies teilt Selecta mit.

KKR hat Selecta seit 2014 unterstützt, als KKR Credit dem Unternehmen im Rahmen einer umfassenden Refinanzierung eine langfristige Finanzierung von 220 Millionen Euro zur Verfügung stellte.

Selecta bei Wachstumsstrategie unterstützen
Mark Brown, Director Special Situations bei KKR Credit in London, sagte: „Wir haben seit 2014 als Kreditgeber und Minderheitsgesellschafter mit Selecta zusammengearbeitet und freuen uns nun auf die nächste Phase unserer Partnerschaft. Mit unserer Erfahrung im operativen Geschäft und unserem Branchen-Know-how sowie unserem umfassenden Netzwerk von Industrieberatern, werden wir Selecta bei der aktiven Umsetzung seiner Wachstumsstrategie unterstützen und gleichzeitig den Fokus auf operative Effizienz und effizienten Kapitaleinsatz legen. Selecta ist hervorragend aufgestellt, um von der aktuellen Marktdynamik zu profitieren. Dazu gehört die Verbesserung des makroökonomischen Umfeldes in Europa, die Auslagerung von Kaffeedienstleistungen am Arbeitsplatz und die Verfügbarkeit neuer Technologien wie bargeldloses Bezahlen und Telemetrie.

Keine Details zur Transaktion
Über die finanziellen Einzelheiten der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss erfolgt voraussichtlich im vierten Quartal 2015 und unterliegt den üblichen Vollzugsvoraussetzungen einschließlich der kartellrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Behörden. Darüber hinaus unterliegt der Abschluss der Zustimmung durch Selectas Anleihegläubiger zu bestimmten vorgeschlagenen Änderungen an den Anleiheunterlagen in Zusammenhang mit dem vorgeschlagenen Erwerb. Lazard ist Finanzberater von KKR im Rahmen dieser Transaktion.  

Selecta ist mit einem Umsatz von rund 714 Millionen Euro (in den zurückliegenden zwölf Monaten per 30. Juni 2015) und etwa 4.500 Mitarbeitern ein führender Anbieter von Automatenverpflegung und Kaffeedienstleistungen in Europa. Seit der Gründung 1957 hat das in der Schweiz ansässige Unternehmen seine geografische Marktpräsenz ausgeweitet und ist heute in 21 Ländern Europas vertreten. An 145.000 Verkaufspunkten versorgt Selecta täglich sechs Millionen Konsumenten und bedient so den steigenden Bedarf an Verpflegung außer Haus, am Arbeitsplatz und unterwegs. KKR ist ein weltweit führender Investor, der in diverse Anlageklassen investiert, darunter Private Equity, Energie, Infrastruktur, Immobilien, Kreditprodukte und Hedgefonds. Im Mittelpunkt steht die Erwirtschaftung attraktiver Anlageerträge über einen geduldigen und disziplinierten Investmentansatz, die Beschäftigung hochqualifizierter Experten und die Schaffung von Wachstum und Wert bei den Anlageobjekten, so beschreibt sich das Unternehmen. (selecta/mc/cs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.