KOF: Ökonomen erwarten 2012 höheres BIP-Wachstum von 1%

Konjunktur CH

Zürich – Die von der KOF Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich befragten 18 Ökonomen haben ihre Erwartungen an das Wachstum des Schweizer Bruttoinlandprodukts in diesem Jahr auf 1.0% erhöht. In der letzten Umfrage gingen sie noch von einem Wachstum von 0.4% aus.Für 2013 erwarten die Ökonomen unverändert einen BIP-Zuwachs von 1.5%.

Die pessimistischeren Erwartungen vom März 2012 setzten sich damit nicht weiter fort. Die Erwartungen für die Entwicklung der realen Exporte sind nahezu unverändert zurückhaltend: Der Consensus-Wertliegt nun bei 0.7% Exportwachstum für 2012, vor drei Monaten lag er bei 0.6%. Die Wirtschafts­experten haben zudem ihre Prognose für die Bau- und Ausrüstungsinvestitionen leicht nach oben korrigiert, die nun bei 1.5% liegt (März 2012: 1.0%).

Rückläufige Arbeitslosenquote
Für die Entwicklung des Arbeitsmarktes gehen die Auguren von einer Arbeitslosenquote von 3.2% für dieses Jahr aus (letzte Umfrage:3.3%). Die deflationären Tendenzen haben leicht zugenommen. Im März rechneten die Ökono­men noch mit einem Preisrückgang von 0.1%. In der aktuellen Befragung erwarten sie einen Rückgang um 0.3% für 2012.

Unverändert schwache Teuerung
Für 2013 rechnen die Prognostiker mit einer Teuerung von 0.8%. Von diesem Wert gingen sie bereits in der letzten Befragung im März aus. Die Aus­sichten für den Arbeitsmarkt sind geringfügig positiver. Die Consensus-Prognose für 2013 zeigt eine Arbeitslosenquote von 3.3% (März 2012: 3.4%).

Leicht positive Entwicklung der Schweizer Börse
Kurzfristig rechnen die Wirtschaftsexperten mit einer leicht positiven Entwicklung der Schweizer Börse. Sie gehen von einem Wert des SPI von rund 5500 in drei Monaten aus. Die Aufwärtsbewegung dürfte sich gemäss den Ökonomen auch längerfristig fortsetzen. In zwölf Monaten dürfte der SPI auf fast 5750 steigen.

Euro nahezu unverändert
Für den Wechselkurs des Frankens gegenüber dem Euro zeigt der Consensus einen Kurs von 1.21 in drei Monaten. Beim Franken/Dollarkurs rechnen die Experten mit 96 Rappen pro Dollar.Längerfristig (in zwölf Monaten) dürfte der Franken gegenüber dem Euro bei 1.22 zu liegen kommen, gegenüber dem Dollar dürfte der Kurs hingegen bei 0.96 Franken pro Dollar liegen.

Historisch tiefe Zinsen
Unverändert beliessen die von der KOF befragten Ökonomen ihre Aussichten für die kurz ­fristigen Zinsen mit einem Wert von 0.1% in drei Monaten und von 0.2% in zwölf Monaten. Damit wird sich an der Situation historisch tiefer Zinsen wohl auch nicht so schnell etwas ändern. Leicht nach unten korrigierten die Auguren dagegen ihre Prognosen für die langfris­tigen Zinsen: Für den Kassazins der 10-jährigen Bundesobligation rechnen sie nun mit 0.7%in drei Monaten und 1.2% in zwölf Monaten (März 2012: 0.9% respektive 1.4%). (KOF/mc/cs)

KOF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.