Konkurse: Baugewerbe Flop – Immobilien Top

Konkurs
(Foto: Photo-K - Fotolia.com)

Zürich – Das Baugewerbe als Problemfall: In dieser Branche kam es 2017 zu fast drei Mal mehr Unternehmenspleiten als im Durchschnitt aller Branchen. Doch auch das Gastgewerbe und die Handwerksbetriebe sind stark insolvenzgefährdet. Das zeigt die aktuelle Analyse von Bisnode D&B zu den Konkursen von Januar bis November 2017.

Insgesamt musste in den elf Monaten über 4’298 Unternehmungen ein Insolvenzverfahren eröffnet werden. Dies ist eine Zunahme um drei Prozent gegenüber der Vorjahresperiode.

Doch nicht nur die Firmenpleiten nahmen zu, sondern auch die Neugründungen. Insgesamt liessen Firmengründer 39’197 Unternehmungen neu im Handelsregister eintragen, das entspricht einer Zunahme um fünf Prozent. Besonders viele Gründungen gab es in der Holz- und Möbelindustrie, bei den Unternehmensdienstleistern und im Gastgewerbe. (D&B/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.