Konsumentenpreise sind im April um 0,2% gestiegen

Tomaten
(Photo by Waldemar Brandt on Unsplash)

Neuenburg – Der Landesindex der Konsumentenpreise ist im April 2021 im Vergleich zum Vormonat um 0,2% gestiegen und hat einen Stand von 100,8 Punkten (Dezember 2020 = 100) erreicht. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat betrug die Teuerung +0,3%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor.

Der Anstieg um 0,2% im Vergleich zum Vormonat ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen, unter anderem auf die höheren Preise für Fruchtgemüse. Die Preise für Bekleidung sind ebenfalls gestiegen, ebenso jene für Hotelübernachtungen. Die Preise für Heizöl und Beeren sind hingegen gesunken. (BFS/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.