LeShop.ch mit Umsatzplus von 4 Prozent im dritten Quartal

Christian Wanner

LeShop-CEO Christian Wanner.

Zürich – Der grösste Schweizer Online-Supermarkt steigert sein Ergebnis gegenüber den Vormonaten: Im dritten Quartal verkaufte er für 32 Millionen Franken Lebensmittel via Web, ein Umsatzplus von 4 % gegenüber der Vorjahresperiode. Nach einem von der Eurokrise geschwächten zweiten Semester 2011 und einem schwierigen Jahresbeginn setzt sich nun ein positiver Trend fort. Der Anteil der Mobil-Bestellungen wächst stark: Jede fünfte Bestellung erfolgt bereits via Smartphone oder Tablet. Innovations-Projekte prägen derzeit das Geschäft der Migros-Tochter: Nach dem Grosserfolg mit der iPhone Applikation stösst jetzt die im September eingeführte iPad App auf positives Echo und sorgt für Rekordwerte. Mitte Oktober setzt LeShop.ch mit der ersten LeShop.ch DRIVE-Filiale in Studen BE einen weiteren strategischen Meilenstein. Für das Gesamtergebnis 2012 rechnet LeShop.ch mit leichtem Umsatzwachstum.

Der grösste Schweizer Online-Supermarkt spürt seit Juni eine Markterholung, dies nach einem von Preisdruck und Euroschwäche beeinflussten Umsatz im 2. Semester 2011 und einem schwierigen ersten Halbjahr 2012 (-4 %). Den positiven Trend bestätigen die Umsatzzahlen im dritten Quartal: LeShop.ch wickelte von Juli bis August rund 140’000 Bestellungen ab und lieferte über 8’400 Tonnen Lebensmittel an über 56’000 Kunden in allen Schweizer Sprachregionen. Der Quartalsumsatz liegt mit 32 Millionen Franken 4% über dem Vorjahresquartal. Christian Wanner, Geschäftsführer und Mitgründer von LeShop.ch: «Der Lebensmittelmarkt steht unter enormem Druck. Der innovative Online-Lebensmitteleinkauf bietet den Konsument/innen aber Zeitersparnis und ein neues Einkaufserlebnis. Das bringt uns Marktanteile.» Dies zeigt sich in der starken Entwicklung von Einkäufen via Mobilgeräte, die heute schon 21% aller Bestellungen ausmachen. Einen weiteren strategischen Meilenstein setzt die Migros-Tochter mit der Eröffnung des ersten LeShop.ch DRIVE im Oktober.

iPad Innovation als Wachstumstreiber
Als wichtigen Kanal für den mobilen Online-Einkauf lancierte LeShop.ch anfangs September die eigens für das iPad entwickelte Applikation. Die App gehörte im September mit über 10’000 Downloads zu den beliebtesten iPad Apps im Schweizer App-Store. Dominique Locher, Direktor Marketing und Verkauf: «Das Tablet wird – neben Smartphone und PC – ein ganz wichtiger Umsatzkanal. Unsere Befragung zeigt: Über ein Drittel unserer Kunden haben bereits ein Tablet, und rund ein Fünftel von ihnen wollen sich 2012 eins kaufen. Bis Ende Jahr wird also über die Hälfte unserer Kunden ein Tablet besitzen.» Dies bringt LeShop.ch zahlreiche Neukunden, weil der Lebensmitteleinkauf via Couch Shopping einfach und bequem ist. In der Schweiz sind bereits weit über eine halbe Million Geräte im Einsatz. Bis Ende 2013 wird sich diese Zahl laut Schätzungen auf rund 1,2 Millionen Tablets verdoppeln.

Strategischer Meilenstein: LeShop.ch DRIVE Eröffnung im vierten Quartal
Nicht nur bei der Bestellung, sondern auch beim Erhalt der Waren wird das Online-Einkaufen noch flexibler. LeShop.ch eröffnet im Herbst in Studen BE an der Autobahn A6 das erste Abholzentrum. In Staufen AG ist ein zweites Pilotprojekt in Planung. Der LeShop.ch DRIVE führt rund 8’000 Produkte. Der Einkauf kann bereits zwei Stunden nach der Online-Bestellung mit dem Auto abgeholt werden. Die Taschen werden vom LeShop-Personal direkt in den Kofferraum geladen, der Kunde kann ohne auszusteigen nach 5 Minuten wieder abfahren. Der Service ist gratis. LeShop.ch DRIVE spricht Kunden an, die auf ihrem Heimweg sowieso an einem Verkehrsknoten wie dem Standort in Studen oder Staufen vorbeifahren. Sie sparen so die separate Einkaufsfahrt am Wochenende und dadurch Zeit und Autokilometer. (LeShop.ch/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.