Lindt&Sprüngli wächst 2010 «deutlich» über Markt

Ernst Tanner

Lindt&Sprüngli-CEO Ernst Tanner.

Kilchberg – Lindt & Sprüngli AG hat im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 2,58 Mrd CHF erwirtschaftet, was gegenüber dem Vorjahr einem Plus von 2,2% entspricht. Organisch und in Lokalwährungen nahmen die Verkäufe jedoch um 7,3% zu. Lindt liege mit diesem Wachstum «deutlich über dem Durchschnitt» des Gesamt-Schokolademarktes.

Dies teilten die Chocoladefabriken am Dienstag mit. Mit den veröffentlichten Umsatzzahlen wurden die Schätzungen der Analysten (AWP-Konsens) minimal verfehlt. Diese hatten im Durchschnitt mit Verkäufen von 2,599 Mrd CHF (Bandbreite 2,550 – 2,657 Mrd) gerechnet. Der wirtschaftliche Aufschwung habe sich im Laufe des letzten Jahres in fast allen Ländern langsam aber stetig fortgesetzt und den Konsumbarometer positiv beeinflusst, heisst es. Wertmässig hätten sich die Gesamtschokolademärkte von Land zu Land leicht unterschiedlich entwickelt, volumenmässig hätten diese im Allgemeinen jedoch weitgehend stagniert.

Gewinnerwartungen 2010 bekräftigt

Zum Gewinn 2010 heisst es: Trotz der massiven Erhöhung der Preise für Kakaobohnen in den ersten drei Quartalen 2010 und der negativen Auswirkung der Währungen auf den Gewinn in Franken, werde man «dank einer optimalen Einkaufspolitik, laufender Effizienzsteigerungen und eines ausgezeichneten Kostenmanagements» ein operatives Ergebnis (EBIT) in der Bandbreite der bisherigen Guidance von 300 bis 340 Mio CHF ausweisen können.

Kein Ausblick 2011

Einen Ausblick für das laufende Jahr gibt es in der Mitteilung nicht. Die Publikation des vollständigen Jahresabschlusses 2010 erfolgt am 15. März 2011. (awp/mc/ps/03)

Lindt&Sprüngli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.