Lonza verlängert Übernahme-Angebot für Arch

Stefan Borgas

Lonza-CEO Stefan Borgas.

Basel – Der Lifescience-Konzern Lonza ist beim vorgesehenen Kauf des amerikanischen Mitbewerbers Arch Chemicals ins Stocken geraten. Da die Bedingungen bis zum vorherigen festgelegten Auslaufdatum voraussichtlich nicht erfüllt seien, wurde das Übernahmeangebot um zwei Wochen verlängert, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Ursprünglich sollte das Angebot am (heutigen) 30. September auslaufen.

Das Übernahmeangebot bleibt abhängig von Genehmigungen durch die US-Wettbewerbsbehörden. Lonza und Arch Chemicals müssten noch Fragen der Federal Trade Commission beantworten. Die Wettbewerbsbehörden in Frankreich und Deutschland erteilten bereits die Zustimmungen. Arch Chemicals diente bislang ungefähr 38,0% der ausstehenden Stammaktien von Arch Chemicals an. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.