LTE-Zulieferer Huber + Suhner wird Marktführer in Nordamerika

Huber+Suhner-CEO Urs Kaufmann.

Herisau/Pfäffikon – Der Umbau der mobilen Kommunikation auf die 4. Generation (LTE) ist in Nordamerika in vollem Gange. In den USA und Kanada haben die grossen Netzbetreiber erste Breitbandnetze in Betrieb und werden in den kommenden Monaten und Jahren noch mehrere zehntausend Mobilfunkantennen aufrüsten. Dabei zählen die meisten Betreiber auf die neusten Lösungen von Huber+Suhner – seit Januar 2011 hat das Unternehmen Ausschreibungen im Gesamtwert von über 100 Mio. USD gewonnen, die innerhalb der kommenden Jahre umsatzwirksam werden.

Sprint, T-Mobile (USA), Bell Mobility, SaskTel und Telus (Kanada) sind Telefongesellschaften, die je 10 bis 40 Mio. Abonnenten betreuen. Sie alle wollen ihren Kunden schnellstmögliche Verbindungen garantieren und bauen darum ihre Netze in Rekordtempo auf die Zukunftsgeneration LTE (Long Term Evolution) aus. Alleine T-Mobile beispielsweise wird in den nächsten 12 Monaten über 14‘000 Antennenstandorte in den USA mit Huber+Suhner Lösungen aufrüsten, Sprint rund 15‘000 innert drei Jahren. Auch mehrere kleinere Betreibergesellschaften in den USA haben sich dazu entschieden, ihre Infrastruktur mit Schweizer Technologie auf die 4. Mobilfunkgeneration auszubauen.

Führende FTTA-Technologie
Damit der Umbau der Mobilfunk-Netzwerke rasch und mit minimalen Kosten umgesetzt werden kann, setzen die amerikanischen Telefongiganten, beziehungsweise ihre Infrastrukturanbieter wie Ericsson oder Nokia Siemens Networks, auf die neusten FTTA(Fiber to the Antenna)-Systemlösungen des Schweizer Unternehmens Huber+Suhner. Bei der FTTA-Technologie ist die Sende- und Empfangselektronik am Mast nahe bei den Antennen installiert (Remote Radio Heads – RRH). Bei herkömmlichen Systemen ist die Sende- und Empfangselektronik in Schaltkästen am Boden untergebracht. Daher müssen bei FTTA die RRHs sowohl mit Daten als auch mit Strom versorgt werden. Die «MASTERLINE extreme hybrid» Kabelsysteme bündeln mehrere Fiberoptikfasern und Stromversorgungskabel. Dadurch bieten die Schweizer Systeme hohe Datenübertragungsraten bei einfacher Installation. Huber+Suhner ist bis dato das einzige Unternehmen weltweit, das über eine solch breite Palette von Lösungen für diesen schnell wachsenden Markt verfügt.

Hochfrequenzkomponenten
Von den Grossaufträgen aus Nordamerika profitiert nicht nur der Fiberoptik-Bereich. Der Geschäftsbereich Hochfrequenz wird in den kommenden Monaten eine sehr grosse Anzahl sogenannter Jumperkabel nach Nordamerika liefern. Sie übertragen die Hochfrequenzsignale zwischen RRH und Mobilfunkantenne. Ausserdem bietet der Geschäftsbereich für den Umbau der Netzwerke Blitzschutzkomponenten sowie
sogenannte Smart DC Kits an, mit denen bestehende Hochfrequenzleitungen zur Übertragung des Versorgungsstroms für die RRH umfunktioniert werden können.

Der Ausbau der Mobilfunknetze wird in den nächsten Jahren in der ganzen Welt Fahrt aufnehmen und Huber+Suhner zusätzliches Geschäftspotenzial eröffnen. Schon heute entwickelt das Schweizer Unternehmen FTTA-Lösungen der nächsten Generation, die diesen Ausbau noch rascher und kosteneffizienter ermöglichen werden, und unterstreicht damit seine Stellung als Technologieführer im Bereich der Fiber to the Antenna Installationen.

Über Huber+Suhner Gruppe
Die Huber+Suhner Gruppe mit Sitz in Herisau und Pfäffikon (Schweiz) ist ein international führender Hersteller von Komponenten und Systemen der elektrischen und optischen Verbindungstechnik für die Kommunikation, den Transportbereich und die Industrie. Das Unternehmen verfügt über Kernkompetenzen auf den Gebieten Hochfrequenz, Fiberoptik sowie Niederfrequenz. Huber+Suhner entwickelt und produziert in enger Zusammenarbeit mit ihren Kunden qualitativ hochwertige Produkte der Spitzenklasse. Die Produkte-palette umfasst unter anderem Koaxial-, Fiberoptik- und Kupferkabel, Kabelsysteme, Verbinder, Antennen und Blitzschutzkomponenten. Das Unternehmen ist mit 25 Gesellschaften und zahlreichen Vertretungen in über 60 Ländern weltweit präsent. Weitere Informationen zum Unternehmen sind erhältlich unter www.hubersuhner.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.