MCH Group sagt Art Basel in Hongkong wegen Coronavirus ab

MCH Group
Keine Art Basel in Hongkong in diesem Jahr. (Foto: Art Basel)

Basel – Aufgrund des Ausbruchs und der Verbreitung des Coronavirus hat die MCH Group die bevorstehende Art Basel in Hongkong ab. Sie hätte vom 19. bis 21. März 2020 im Hongkong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) stattfinden sollen.

Angesichts des heftigen Ausbruchs des neuartigen Coronavirus, den die Weltgesundheitsorganisation WHO als eine gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite einstuft, sehe sich die MCH Group dazu gezwungen, die bevorstehende Durchführung der Art Basel in Hongkong abzusagen, schreibt die MCH Group in einer Mitteilung. Verschiedene Faktoren – alle eine Folge der Verbreitung des Coronavirus – hätten zu diesem Entscheid der Veranstalter der Art Basel geführt, darunter die grundsätzliche Sorge um die Gesundheit und Sicherheit der an der Messe Beschäftigten und der Besucherinnen und Besucher, die grossen logistischen Herausforderungen beim Transport der Kunstwerke nach Hong Kong und beim Aufbau der Messe sowie die zunehmenden Schwierigkeiten im internationalen Reiseverkehr.

Die nächste Ausgabe der Art Basel in Hongkong soll vom 25. bis 27. März 2021 stattfinden. (mc/pg)

Art Basel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.