Mehr Lohn für Coop-Angestellte

Coop
(Copyright: Coop)

(Foto: Coop)

Basel – Alle Coop-Mitarbeitenden erhalten 2013 mehr Lohn: Gesamthaft stehen 1,1% der Lohnsumme zur Verfügung. Coop hebt den Mindestlohn um 100 Franken an, er beträgt neu 3800 Franken. Für Mitarbeitende mit abgeschlossener zweijähriger Grundbildung beträgt er neu 3900 Franken. Damit wolle man sich bei der Belegschaft für den grossen Einsatz in einem wirtschaftlich herausfordernden Umfeld bedanken, schreibt Coop in einer Mitteilung.

Alle Coop-Mitarbeitenden im GAV sowie in den Managementstufen erhalten, unabhängig von ihrer individuellen Lohnhöhe, eine generelle Lohnerhöhung von 0,6 %. Weitere 0,4 % stehen für individuelle Lohnerhöhungen zur Verfügung. 0,1 % setzt Coop dafür ein, die Mindest- und Referenzlöhne zu erhöhen: Mitarbeitende mit zweijähriger Grundbildung erhalten im 2013 neu 3900 Franken (vorher 3800 Franken), angelernte und ungelernte Betriebsmitarbeitende 3800 Franken (vorher 3700 Franken). Die entsprechenden Stundenlöhne erhöhen sich auf 21.90 bzw. auf 21.35 Franken. Dies sei das Ergebnis der «konstruktiv und offen geführten» Lohnverhandlung zwischen Coop und ihren Sozialpartnern KV Schweiz, SYNA/OCST, Unia und dem Verein der Angestellten Coop (VdAC). (Coop/mc/pg)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.