Migros baut Beteiligung an Charles Vögele weiter aus

Herbert Bolliger

Migros-CEO Herbert Bolliger.

Zürich – Die Migros-Gruppe hat ihre Beteiligung an Charles Vögele erhöht. Das meldete der Bekleidungskonzern im Rahmen einer Pflichtmitteilung am Dienstag. Der Handelskonzern hält seit dem 13.12. neu 25,17% der Charles Vögele-Akten nach zuvor 22,39%. Ein Migros-Sprecher erklärte gegenüber AWP, das Engagement bei Charles Vögele sei ein reines Finanzinvestment.

Gegen 9.33 Uhr notieren die Charles Vögele-Titel mit einem Aufschlag von 5,9% bei 17,05 CHF. Der Valor hatte in den vergangenen Monaten kräftig an Wert verloren. Seit dem Jahreshoch im April bei 69,72 CHF stürzte der Kurs der Aktie um 76% in die Tiefe. Seit der Gewinnwarnung Ende November beträgt der Rückgang immer noch 19%. Damit bewegt sich die Aktie auf einem Tief, das zuletzt im Jahr 2003 erreicht wurde. Der Gesamtmarkt (SPI) liegt unterdessen mit 0,29% leicht im Minus.

Gewinnziele mehrmals gesenkt
Vögele hat dieses Jahr bereits einige Male bei seinen Geschäftserwartungen zurückgerudert, zuletzt im November. Nach einem bereits enttäuschenden ersten Halbjahr musste das Unternehmen erneut seine Ziele senken. Nach den letzten Aussagen erwartet Charles Vögele für das operative Ergebnis des zweiten Semesters eine deutliche Verschlechterung. Im ersten Halbjahr hatte das Unternehmen einen Verlust von 62 Mio CHF geschrieben. Mitte September 2011 hatte CEO Frank Beeck die Leitung von Andre Maeder übernommen. Mit Veränderungen in der Konzernleitung und der Markenstrategie soll wieder der Wachstumspfad eingeschlagen werden. (awp/mc/ps)

Migros

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.