Motorfahrzeug-Neuzulassungen auf Rekordniveau

Motorfahrzeug-Neuzulassungen auf Rekordniveau

Neuenburg – Im vergangenen Jahr sind in der Schweiz so viele motorisierte Strassenfahrzeuge in Verkehr gesetzt worden wie noch nie. Mit rund 420’900 Neuzulassungen wurde der bisherige Rekord aus dem Jahre 1989 deutlich übertroffen.

Wie das Bundesamt für Statistik mitteilte, wuchs der gesamte Motorfahrzeugbestand 2011 um rund 100’000 (oder 2,2%) auf 5,5 Mio Fahrzeuge (Stichtag war der 30. September). 1990 waren noch 3,8 Mio Motorfahrzeuge immatrikuliert, 2000 4,6 Mio.

Plus von 12 % zum Vorjahr
Vergleicht man die Neuzulassungen des Jahres 2011 mit denjenigen des Vorjahres, so beträgt die Zunahme rund 12%, wobei in sämtlichen Fahrzeuggruppen eine Steigerung zu verzeichnen ist. Nach einem Rückgang 2009 wegen der Wirtschaftskrise werden seit 2010 wieder mehr Motorfahrzeuge in Verkehr gesetzt.

PKW-Bestand auf 4,2 Mio gestiegen
Drei Viertel aller Motorfahrzeuge sind Personenwagen. In dieser Gruppe wuchsen die Neuzulassungen gegenüber dem Vorjahr um 11% auf 328’000. Der gesamte PKW-Bestand wuchs 2011 von rund 4,1 auf 4,2 Mio – auf zwei Einwohner kommt somit mehr als ein Personenwagen. 1990 gab es knapp 3 Mio Autos.

Um 12% wuchsen die Neuzulassungen bei den Motorrädern; rund 666’000 sind insgesamt immatrikuliert. 2011 wurden 19% mehr Transportfahrzeuge (Lieferwagen, Lastwagen und den Sattelschlepper) zugelassen als im Vorjahr; ihr Gesamtbestand wuchs auf knapp 350’000.

Mehr Wohnmobile, Dieselautos und 4WD
Auffallend ist die Zunahme bei den Wohnmobilen. Deren Bestand ist 2010/2011 von 33’600 auf 36’100 angestiegen.

Bei den Personenwagen wird der Diesel-Antrieb immer beliebter: Seit 1990 hat sich der Bestand der Diesel-Autos verzehnfacht auf knapp 830’000. Die Zahl der Hybrid-Modelle (meist mit Benzin-/Elektro-Antrieb) wuchs innert zehn Jahren von Null auf über 22’000. Die Zahl der Elektro-Autos liegt erstmals knapp über 1000.

Ungebrochen ist auch der Trend zu allradbetriebenen Personenwagen. Mit 893’400 machen sie über einen Fünftel des PKW-Bestandes aus. Auch Kombis erfreuen sich wachsender Beliebtheit.

Trend zu kleineren Motoren
Weiter bestätigt sich die Tendenz zu kleineren Motoren, die nach langen Jahren konstanten Hubraumwachstums ungefähr im Jahr 2007 eingesetzt hat. Gleich geblieben ist die mittlere Leistung. Das Durchschnittsalter der in der Schweiz zugelassenen Personenwagen beträgt unverändert 8,2 Jahre.

Auch die Zahl der Personentransport-, Landwirtschafts- und Industriefahrzeuge nahm letztes Jahr zu. Zählt man zu den Motorfahrzeugen noch die über 380’000 Anhänger hinzu, so wuchs der gesamte Fahrzeugbestand in der Schweiz 2011 auf knapp 5,9 Mio. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.