Nestlé baut Kaffegeschäft in den USA aus

Nestlé
Chameleon Cold-Brew gehört bei gekühlten Cold-Brew-Getränken zu den Top 3 in den USA.

Vevey – Nestlé kauft in den USA Chameleon Cold-Brew, ein Unternehmen, das auf nachhaltigen kalt gebrauten Kaffee spezialisiert ist. Damit vergrössert der Nahrungsmittelkonzern sein Kaffee-Portfolio in den USA. Zum Kaufpreis macht Nestlé keine Angaben.

«Wir denken, dass die Marke Chameleon perfekt positioniert ist, um Nestlés Kaffee-Strategie zu unterstützten», lässt sich Paul Grimwood, Chef von Nestlé USA, in einer Mitteilung von Freitag zitieren.

Top 3 bei gekühltem Kaffee
Chameleon mit Sitz im texanischen Austin wurde 2010 gegründet und ist laut Nestlés Angaben Nummer eins mit biologischem kalt gebrautem Kaffee in den USA und einer der drei führenden Anbieter generell für gekühlten Kaffee. Das Angebot des Unternehmens umfasst konsumfertigen kalten Kaffee, Konzentrate oder Bohnenkaffee. Die Produkte sind bei verschiedenen Detailhändlern in den USA erhältlich. Das Segment umfasst laut Nestlé 18% des Heimkonsum-Kaffeemarkts in den USA. Insgesamt wird dieser auf 2,5 Mrd USD beziffert.

Bereits Ende September hatte Nestlé die Mehrheit am kalifornischen Kaffeeröster und Fachhändler Blue Bottle Coffee übernommen und damit seine Position im hochpreisigen Kaffeegeschäft gestärkt. (awp/mc/pg)

Nestlé
Chameleon Cold-Brew

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.