Nestlé kauft Anteil an neuseeländischer Vital Foods

Paul Bulcke

Nestlé-CEO Paul Bulcke.

Vevey – Der Nahrungsmittel-Hersteller Nestlé kauft einen Minderheitsanteil an der neuseeländischen Gesellschaft Vital Foods. Diese ist spezialisiert auf die Entwicklung von auf Kiwi basierten Lösungen im Bereich Magen-Darm, wie Nestlé Health Science am Donnerstag mitteilte. Die Bedingungen der Transaktion wurden nicht offen gelegt.

Vital Foods wurde den Angaben zufolge 1991 gegründet und hat zwei gut etablierte Produkte auf dem neuseeländischen Markt, die beide auf natürlichen Kiwi-Extrakten basieren und sich als klinisch wirksam gegen Verstopfung erwiesen hätten. Nestlé erhält dank dem Minderheitsanteil einen Sitz im Verwaltungsrat von Vital Foods, was Möglichkeiten zur Steuerung der weiteren Produktentwicklung und der kommerziellen Strategie ergebe, wie es heisst.

Nestlé Health Science wurde im letzten Herbst gegründet. Damit will der Westschweizer Konzern Pionier bei der Bildung einer neuen Industrie zwischen Nahrung und Pharma werden, wie er damals mitteilte. Seither wurden bereits einige Akquisitionen getätigt, wie etwa das britisches Start-up CM&D Pharma, das US-Pharma- und Diagnostik-Unternehmen Prometheus Laboratories oder die englische Vitaflo. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.