Nestlé verkauft Tiefkühlprodukte von La Cocinera an Findus

Paul Bulcke
Paul Bulcke, ehemaliger Nestlé-CEO. (Foto: Nestlé/Flickr)

Nestlé-CEO Paul Bulcke. (Bild: Nestlé)

Vevey – Die spanische Tochter des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé hat die auf Tiefkühlmahlzeiten spezialisierte La Cocinera an Findus Spain verkauft. Der Verkauf sei im Rahmen der laufenden Portfolioüberprüfung erfolgt, schreibt Nestlé in der Mitteilung vom Donnerstag. Der Verkauf müsse noch von den spanischen Behörden genehmigt werden. Einen Verkaufspreis nennt Nestlé nicht.

Der Konzern verkauft die Marke La Cocinera sowie die nördlich von Madrid in Valladolid gelegene Produktion an die spanische Tochter von Findus. Dagegen seien die gekühlten Teigprodukte (Blätterteig, Kuchenteig etc.) von La Cocinera nicht Teil der Transaktion. Diese würden in Zukunft unter der Marke Buitoni weitergeführt.

Nestlé Spain hat im Jahr 2013 mit 5’665 Mitarbeitenden einen Umsatz von 2,08 Mrd EUR erzielt. Derzeit betreibt die Nestlé-Tochter zwölf Produktionszentren. Rund 44% der in Spanien produzierten Waren würden exportiert, dies insbesondere in europäische Länder. (awp/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.