Nestlé will chinesische Hsu Fu Chi übernehmen

Paul Bulcke

Nestlé-Konzernchef Paul Bulcke.

Zürich – Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé will sein Engagement in China mit einer Milliarden-Übernahme ausbauen. Das Waadtländer Unternehmen strebt den Kauf des Süsswarenhersteller Hsu Fu Chi an. Nestlé bestätigte am Montag vorläufige und vertraulichen Gespräche mit dem chinesischen Konzern.

Der Marktwert von Hsu Fu wird auf 2,6 Mrd USD geschätzt. Die Gespräche befänden sich in einer delikaten Phase und es sei noch eine Reihe von Hindernissen zu überwinden, heisst es in einem Artikel des «Wall Street Journals». Bis zu einem Vertragsabschluss könnten noch Wochen vergehen. Übernahmen in China gelten als schwierig, da sie die Zustimmung der chinesischen Behörden erfordern, die oft nur schwer zu erlangen ist. Der in Dongguan in Chinas südlicher Guangdong Provinz beheimatete Süsswarenhersteller stellt unter anderem Erdnusssnacks und Gummibärchen her. Gemäss Agentur-Berichten befindet sich die chinesische Gesellschaft auch in Gesprächen für eine Zusammenarbeit mit Unternehmen aus den USA, Europa und Japan, heisst es.

Zukauf kaum kursrelevant
Eine weitere Expansion in die zukunftsträchtigen Wachstumsregionen dürfte mit der Strategie von Nestlé übereinstimmen und sollte von den Investoren begrüsst werden, urteilen die Marktbeobachter von Wegelin. Aufgrund der relativ geringen Grösse von Hsu Fu Chi – der Umsatz 2010 lag bei 660 Mio USD – dürfte ein solcher Zukauf jedoch kaum kursrelevant sein, heisst es in dem Kommentar weiter. Derzeit schienen insbesondere der starke Franken und damit Befürchtungen über einen Umsatz- und Margenschwund bei Nestlé den Anleger-Appetit reduzieren. «Die Unternehmung verfügt jedoch über eine gewisse natürliche Absicherung und gerade für Zukäufe im Ausland weist der starke Schweizerfranken auch Vorteile auf.» Die Titel zeigen sich gegen 14.35 Uhr in einem knapp behaupteten Gesamtmarkt mit unveränderter Tendenz und stehen bei 52,60 CHF.  (awp/mc/upd/ps)

Hsu Fu Chi International

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.