Neue Klimapolitik: Wie punktet die Schweizer Wirtschaft?

Neue Klimapolitik: Wie punktet die Schweizer Wirtschaft?

Zürich – Die Wirtschaft braucht funktionierende Ökosysteme und sozialen Frieden. Der Klimawandel verändert die Umwelt stark. Die wirtschaftlichen Risiken und allfälligen Chancen des Klimawandels beeinflussen unsere Lebensumwelt und das soziale Gefüge heute und für die nächsten Generationen.

Nach Jahren mit geringen Fortschritten scheint sich die Klimapolitik jetzt plötzlich zu bewegen:

  • Die USA verschärfen ihre Klimapolitik. Präsident Obama will die CO2-Emissionen der 1000 US-Kohle- und Gaskraftwerke bis 2030 massiv senken. Dies hat enorme Auswirkungen auf die Energie- und Arbeitsmärkte.
  • Strategiewechsel auch in China: Der Aufwärtstrend bei den Emissionen soll gebrochen werden, trotz starkem Wirtschaftswachstum.
  • Und am 23. September 2014 ruft UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon Regierungschefs und Unternehmenschefs aus vielen Ländern zum New Yorker Klimagipfel zusammen – vor der vielleicht entscheidenden Konferenz der UN-Klimarahmenkonvention COP21 in Paris im Dezember 2015
  • Last but not least: Die Schweiz überarbeitet ihr CO2-Gesetz im Zeichen der Energiewende, was die Rahmenbedingungen für Schweizer Unternehmen möglicherweise stark verändern wird.

Wie kann die Schweizer Wirtschaft von dieser Dynamik profitieren? Mit intelligenten und hochwirtschaftlichen Produkten Welche Verantwortung trägt die Schweizer Wirtschaft gegenüber der Welt? Sollte die Schweiz zum Vorreiter für Klimaschutz- und Klimaanpassungsmassnahmen werden? Mit intelligenten Technologien, schlauen Businessmodellen und vorbildlicher marktorientierter Klimapolitik? Welche Rolle soll und kann die Schweiz politisch und wirtschaftlich zwischen USA und China einnehmen?

Das Thema ist hochaktuell für die Wirtschaft. Holen Sie sich Informationen aus erster Hand von zentralen Akteuren. (LifeFair/mc/hfu)

Weitere Informationen und Anmeldung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.