Neuer CEO bei Siemens Smart Infrastructure in Zug

Neuer CEO bei Siemens Smart Infrastructure in Zug
Matthias Rebellius, Leiter des Siemens-Geschäftes Smart Infrastructure mit Sitz in Zug sowie Leiter Siemens Schweiz AG. (Foto: Siemens)

Zürich – Mit Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober 2020 übernimmt Matthias Rebellius die Leitung des Siemens-Geschäftes Smart Infrastructure mit Sitz in Zug. Der 55-jährige Diplom-Ingenieur verantwortet damit die weltweiten Aktivitäten der Gebäudetechnik und Energieverteilung mit über 72’000 Mitarbeitenden und einem Umsatz von rund 15 Milliarden Euro. Gleichzeitig wird er neues Mitglied im Vorstand der Siemens AG. Rebellius trägt auch künftig die Verantwortung für das Geschäft von Siemens Schweiz.

Matthias Rebellius wurde vom Aufsichtsrat der Siemens AG für fünf Jahre zum Mitglied des Vorstands bestellt. Seit dem Zusammenschluss der vormaligen Divisionen Energy Management und Building Technologies zu Siemens Smart Infrastructure (SI) im April 2019 hat er bereits als Chief Operating Officer (COO) massgeblich zur erfolgreichen Integration der einzelnen Geschäftsteile von SI beigetragen.

Smart Infrastructure hat seinen Hauptsitz in Zug und hat sich zum Ziel gesetzt, das führende Unternehmen auf dem Feld der intelligenten Infrastruktur zu werden. An der Schnittstelle von Gebäuden und Stromnetzen sieht SI neue Wachstumsbereiche: dezentrale Energiesysteme, Lademanagement für die Integration von Elektromobilität, Energiespeicher und neue Geschäftsmodelle rund um die effiziente Nutzung von Energie. Der Kernmarkt für SI wird auf etwa 150 Mrd. Euro geschätzt. Mit einem Umsatz von rund 15 Milliarden Euro ist Siemens Smart Infrastructure eines der weltweit grössten industriellen Unternehmen, das seinen Hauptsitz in der Schweiz hat.

Matthias Rebellius leitete vor der Gründung von Smart Infrastructure vier Jahre lang die ehemalige Siemens-Division Building Technologies, in welche unter anderem die früheren Schweizer Industriefirmen Cerberus und Landis & Stäfa integriert wurden.

Weiterhin verantwortlich für die Schweiz
Zusätzlich zu seiner weltweiten Funktion bei Smart Infrastructure leitet Matthias Rebellius seit April 2019 auch das Geschäft von Siemens Schweiz. «Siemens ist hierzulande bereits seit über 125 Jahren aktiv», sagt Rebellius. «Dank unseres breiten Portfolios und unserem Know-how bei der Digitalisierung werden wir hier auch in den kommenden Jahrzehnten eine prägende Rolle spielen. Die Tatsache, dass die weltweiten Aktivitäten von Smart Infrastructure von Zug aus geführt werden, unterstreicht die grosse Bedeutung des Standortes Schweiz für Siemens.»

Schweizer Vertreter in der Konzernleitung
Für Matthias Rebellius ist das Jahr 2020 auch aus persönlicher Sicht ein Besonderes. «Seit diesem Frühling bin ich Schweizer Bürger. Ich lebe seit 17 Jahren hier und es macht mich stolz, meinen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten.» Es ist das erste Mal, dass ein Schweizer Konzernleitungsmitglied ein operatives Geschäft von Siemens führt. Matthias Rebellius wohnt in Meilen/ZH, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. (Siemens Schweiz/mc/ps)

Siemens Smart Infrastructure
Siemens Schweiz AG
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.