Neuorganisation der Stiftung ESPRIX

Neuorganisation der Stiftung ESPRIX

Priska Wyser, Geschäftsführerin des ESPRIX Swiss Excellence Award.

Obfelden – Der Stiftungsrat unter der Leitung von Dr. Rudolf Stämpfli hat personelle Änderungen im ESPRIX-Leitungsteam vorgenommen.

Priska Wyser (Geschäftsführerin wyser & nirk), die seit der Gründung 1998 verantwortlich für die Finanzen der Stiftung zeichnete und die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung von ESPRIX seit Jahren mitprägte, wurde als neue Geschäftsführerin des ESPRIX Swiss Excellence Award eingesetzt. Dr. Felix Horner (Unternehmensentwicklung, Suva, Luzern), langjähriger ESPRIX Assessor und Team Leader, ist verantwortlich für die Ausrichtung und Weiterentwicklung des Wettbewerbs um den ESPRIX Swiss Award for Excellence auf der Basis des europäischen EFQM Excellence Modells.

Uwe Tännler neu für das ESPRIX-Forum verantwortlich
Neu im Team ist Uwe Tännler (Inhaber Tännler Personalmanagement AG, Präsident Swiss Marketing), der für das ESPRIX-Forum verantwortlich zeichnet, das jedes Jahr Anfang März im KKL Luzern stattfindet. Seine grosse Erfahrung, die er als OK-Präsident des Schweizerischen Marketing-Tags gesammelt hat, wird ihm dabei zu Gute kommen. Das Sekretariat der ESPRIX Geschäftsstelle wird weiterhin von Sylke Nirk (Geschäftsführerin wyser & nirk) geführt, die seit 2008 dem ESPRIX Team angehört. Sie ist verantwortlich für die Administration der Stiftung. (Esprix/mc/hfu)

Die Stiftung ESPRIX
wurde gegründet, um «die Wettbewerbsfähigkeit – im Sinne von Business Excellence – von Unternehmen und Organisationen am Wirtschaftsstandort Schweiz zu fördern» und bietet mit dem Forum für Excellence eine Anerkennungs-Plattform um exzellente Unternehmen und Organisationen für ihre nachhaltig erfolgreiche Unternehmensführung, auszuzeichnen. Der ESPRIX Swiss Award for Excellence ist die anspruchsvollste, und so die bedeutendste nationale Auszeichnung für unternehmerische Exzellenz. Das EFQM Excellence Modell ist Grundlage für die Beurteilung und die Bewertung der Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsstärke der Bewerber um den ESPRIX Swiss Excellence Award und erlaubt die «unternehmerische Fitness» von Unternehmen und Organisationen zu bestimmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.