Newron: Patientenrekrutierung für Safinamide abgeschlossen

Labor

Newron entwickelt Medikamente gegen Krankheiten des zentralen Nervensystems.

Bresso – Das an der Schweizer Börse SIX kotierte, italienische Pharmaunternehmen Newron hat die Patientenrekrutierung in der Phase III mit dem Medikament Safinamide gegen die Parkinson-Krankheit abgeschlossen. In der Studie MOTION werde die Sicherheit und Wirksamkeit des Medikaments als Begleittherapie zu Dopaminagonisten bei Parkinson im frühen Stadium untersucht, schreibt Newron am Mittwoch in einem Communique.

Newron und das Partnernunternehmen Merck Serono testen in der Studie die Dosierungen von 50 und 100 mg einmal täglich von Safinamide in der Begleittherapie und vergleichen die Ergebnisse mit einer Monotherapie mit Dopaminagonisten. Insgesamt seien 679 Patienten mit Parkinson im frühen Stadium für die Studie nach dem Zufallsprinzip den unterschiedlichen Behandlungsgruppen zugeteilt worden.

Meilenstein in der Entwicklung von Safinamide
Der Meilenstein stelle einen «sehr wichtigen» Schritt in der Entwicklung von Safinamide dar, wird Ravi Anand, Chief Medical Officer von Newron, in der Mitteilung zitiert. «Er bedeutet, dass alle Phase-III-Studien zur Untersuchung der Wirksamkeit und Sicherheit von Safinamide bei Patienten mit Parkinson im frühen oder späten Stadium kurz vor dem Abschluss stehen.» Gemäss der mit Merck Serono abgeschlossenen vertraglichen Vereinbarung hält diese die weltweiten Exklusivrechte zur Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Safinamide bei Parkinson-Erkrankung, Alzheimer-Krankheit und anderen Erkrankungen. (awp/mc/ss)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.