Nobel Biocare: Danaher kontrolliert mehr als 98% der Aktien

Richard Laube

Richard Laube, CEO Nobel Biocare. (Foto: Nobel Biocare)

Zürich – Der US-Konzern Danaher macht mit der Übernahme des Dentalimplantat-Unternehmens Nobel Biocare weiter vorwärts. Danaher halte mehr als 98% der Nobel-Biocare-Aktien und habe bei dem Handelsgericht des Kantons Zürich die Kraftloserklärung der restlichen, noch vom Publikum gehaltenen Titel beantragt. Nobel Biocare habe bei der SIX Swiss Exchange ein Gesuch die Dekotierung der Titel des Unternehmens eingereicht, heisst es in einer Mitteilung vom Montagabend.

Den noch verbleibenden Nobel-Biocare-Minderheitsaktionäre würden dieselben Bedingungen für ihre Aktien angeboten wie im Rahmen des öffentlichen Übernahmeangebots, heisst es weiter. Nach Ablauf der Nachfrist für das Kaufangebot hielt Danaher rund 97% der Nobel-Biocare-Titel. Das Angebot lautete auf 17,10 CHF je Aktie.

Gleichzeitig mit dem Dekotierungsgesuch sei von Nobel Biocare auch ein Antrag auf die Befreiung von gewissen Verpflichtungen, insbesondere Publizitätspflichten, bei der SIX eingereicht worden, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.