Novartis mit positiven Studiendaten zu Afinitor

Novartis-CEO Joe Jimenez.

Basel – Das Brustkrebsmittel Afinitor des Pharmaunternehmens Novartis führt bei Patientinnen mit fortgeschrittenem Brustkrebs zu einer längeren Zeit ohne ein Fortschreiten ihrer Krankheit. Das zeigen die ergänzten Daten Phase III-Studie BOLERO-2, die an einem Symposium in amerikanischen San Antonio vorgestellt wurden, wie Novartis am Donnerstag mitteilte.

Die neuen Daten aus einer fünfmonatigen Folgestudie zeigten den Nutzen von Afinitor (Everolimus) für Patientinnen mit ER+HER2-Brustkrebs, deren Erkrankung während oder nach einer hormonellen Behandlung weiter fortgeschritten sei, heisst es in der Mitteilung. Das Medikament sei die erste Behandlung, welche die Wirksamkeit einer Hormontherapie verstärke. Die Zulassungsgesuche für das Medikament basierend auf der BOLERO-2-Studie sind für Ende 2011 geplant. (awp/mc/ps)

Novartis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.